29. Mai 2022 / 09:20 Uhr

Offiziell: Eintracht Frankfurt zieht Kaufoption bei Kristijan Jakic - Langfristiger Vertrag

Offiziell: Eintracht Frankfurt zieht Kaufoption bei Kristijan Jakic - Langfristiger Vertrag

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kristijan Jakic erhält bei Eintracht Frankfurt einen langfristigen Vertrag.
Kristijan Jakic erhält bei Eintracht Frankfurt einen langfristigen Vertrag. © IMAGO/Revierfoto (Montage)
Anzeige

Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt setzt langfristig auf die Dienste von Kristijan Jakic. Der Kroate war bislang von Dinamo Zagreb ausgeliehen. Nun hat der hessische Bundesligist die Kaufoption aktiviert und Jakic mit einem Vertrag bis 2026 ausgestattet.

Eintracht Frankfurt meldet weitere Fortschritte bei der Kaderplanung für die neue Saison. Wie die Hessen am Sonntag bekanntgaben, wurde die Kaufoption bei Kristijan Jakic aktiviert. Der bislang von Dinamo Zagreb ausgeliehene Kroate erhält bei der Eintracht einen Vertrag bis 2026. Am Samstag hatte Frankfurt bereits die Kaufoption beim zuvor ebenfalls ausgeliehenen Offensivspieler Jens Petter Hauge gezogen.

Anzeige

Jakic kam in der abgelaufenen Saison in 38 von 44 möglichen Partien für die Frankfurter zum Einsatz. 26 Mal lief er in der Bundesliga auf, erzielte beim 5:2-Erfolg gegen Bayer Leverkusen im Dezember seinen einzigen Treffer. In der Europa League kam der defensive Mittelfeldspieler auf zwölf Einsätze.

Jakic war damit auch am Triumphzug der Frankfurter in der Europa League beteiligt. Am 18. Mai hatten die Hessen den zweitgrößten europäischen Klub-Wettbewerb im Finale gegen die Glasgow Rangers nach Elfmeterschießen für sich entschieden und dem Klub damit den zweiten internationalen Titel seiner Geschichte gesichert. Jakic wurde dabei in der 90. Minute für Sebastian Rode eingewechselt.