27. September 2018 / 18:32 Uhr

Offiziell: Hansa-Spiel beim Halleschen FC abgesagt

Offiziell: Hansa-Spiel beim Halleschen FC abgesagt

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Die Hansa-Kogge am Ostseestadion.
Der FC Hansa hat unplanmäßig frei an diesem Wochenende. © Frank Söllner
Anzeige

Wegen Erdogan und einem Rechtsrockkonzert stehen für das Ostduell stehen nicht genug Sicherheitskräfte zur Verfügung. Ein neuer Termin wurde noch nicht bekanntgegeben.

Anzeige
Anzeige

Nun ist es amtlich. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat das für Sonnabend angesetzt Auswärtsspiel des FC Hansa Rostock beim Halleschen FC abgesagt. Grund für das unplanmäßige freie Wochenende ist eine Untersagungsverfügung der Stadt Halle. Das Schreiben ist am Donnerstagnachmittag beim DFB eingereicht worden und besagt, dass nicht genug Sicherheitskräfte zur Durchführung und Absicherung des Ostduells zur Verfügung stehen. Die Polizisten werden unter anderem bei einem Rechtsrockkonzert in Köthen und beim Besuch des türkischen Staatspräsidenten Recep Erdoğan in Berlin eingesetzt.

Bereits am Mittwoch wurde bekannt, dass die Partie in Halle vor einer Terminverlegung steht. Hansa dementierte gestern noch, dass eine Entscheidung bereits getroffen sei. Am späten Donnerstagnachmittag folgte die offizielle Bestätigung der Absage von Verein und Verband. Schon das Heimspiel des HFC gegen Energie Cottbus musste aus gleichem Grund auf den 10. Oktober verschoben werden.

Mehr zum FC Hansa Rostock

Ein neuer Termin für das Spiel des FC Hansa in Halle steht noch nicht fest. Bereits gekaufte Karten für die Partie behalten ihre Gültigkeit.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt