04. April 2020 / 20:08 Uhr

Offiziell: Mick McCarthy tritt als Irland-Trainer zurück – Stephen Kenny übernimmt

Offiziell: Mick McCarthy tritt als Irland-Trainer zurück – Stephen Kenny übernimmt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mick McCarthy ist nicht mehr Trainer der irischen Nationalmannnschaft.
Mick McCarthy ist nicht mehr Trainer der irischen Nationalmannnschaft. © imago images/Focus Images
Anzeige

Irland tauscht den Trainer: früher als geplant ersetzt der bisherige U21-Nationalcoach Stephen Kenny den bisherigen Cheftrainer Mick McCarthy.

Anzeige

Irland hat das Ticket für die ins nächste Jahr verlegte Europameisterschaft anders als die deutsche Mannschaft noch nicht sicher. Hinter der Schweiz und Dänemark landeten die Iren in der Gruppe D auf Platz drei, müssen also den Umweg über die Playoffs gehen. Dort wartet die Slowakei - auch wenn die Spiele vor wenigen Tagen bis auf Weiteres verlegt wurden.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Dies nahm der irische Verband zum Anlass, einen Trainerwechsel vorzunehmen, der eigentlich erst nach dem Turnier geplant war. Mick McCarthy beendet seine zweite Amtszeit als Chefcoach der Iren mit sofortiger Wirkung, sein Nachfolger wird der bisherige U21-Trainer Stephen Kenny. Dieser soll die Mannschaft nun auf die Playoff-Spiele vorbereiten und in die EM führen. Ursprünglich sollte der Wechsel am 1. August vorgenommen werden.

Geschäftsführer: "Außergewöhnliche Umstände im Leben aller Iren"

"Dies ist eine schwierige Situation für den Verband - und für Mick und Stephen im Speziellen - im Bezug auf die Coronavirus-Pandemie und die Folgen für den Fußballkalender. Ich möchte , auch im Namen unseres Präsidenten Gerry McAnaney und dem Präsidium, beiden Männern für ihre Professionalität und ihr Verständnis in dieser Lage danken. Es sind außergewöhnliche Umstände im Leben aller Iren und Mick hat das berücksichtigt, indem er seinem vorzeitigen Abschied zugestimmt hat", sagte der Interim-Geschäftsführer des Fußballverbandes FAI, Gary Owens.

McCarthy hatte die Iren im November 2018 zum zweiten Mal übernommen. Er war bereits von 1996 bis 2002 für die Mannschaft verantwortlich und führte das Team zur WM 2002, wo die Mannschaft Gruppengegner der deutschen Mannschaft war.

Fortsetzung oder Abbruch: So ist der Stand in den internationalen Topligen

Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der <b>SPORT</b>BUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? Zur Galerie
Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der SPORTBUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? ©

Der 61-Jährige trainierte außerdem den FC Millwall (1992-1996), Sunderland (2003-2006), Wolverhampton (2006-2012) und Ipswich Town (2012-2018). Der 13 Jahre jüngere Kenny war ebenfalls seit November 2018 für die irische U21 verantwortlich.