28. Mai 2020 / 19:19 Uhr

Offiziell: Premier League soll am 17. Juni aus Corona-Pause mit Geisterspielen zurückkehren

Offiziell: Premier League soll am 17. Juni aus Corona-Pause mit Geisterspielen zurückkehren

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
In der Premier League rollt ab dem 17. Juni wieder der Ball.
In der Premier League rollt ab dem 17. Juni wieder der Ball. © imago images/Montage
Anzeige

Die Premier League hat einen offiziellen Termin für die Rückkehr der Liga aus der Corona-Pause bekannt gegeben: Am 17. Juni soll der Ball in Englands höchster Spielklasse wieder rollen, sollten die Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden können. Alle Spiele werden ohne Zuschauer ausgetragen.

Anzeige
Anzeige

Jetzt ist es offiziell: Die Premier League plant den Neustart der Fußball-Saison in England für Mittwoch, den 17. Juni, mit zwei Nachholspielen. Voraussetzung für Spiele an diesem Termin ist, dass die Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden können. "Dieses Datum kann erst dann bestätigt werden, wenn wir alle erforderlichen Sicherheitsanforderungen erfüllt haben, da die Gesundheit und das Wohlergehen aller Beteiligter und Fans unsere Priorität ist“, sagte Liga-Chef Richard Masters am Donnerstag nach einer Konferenz mit den Klubs. Zuvor hatten unter anderem die Zeitungen Telegraph und Mirror darüber berichtet. Insgesamt stehen noch 92 Spiele auf dem Programm. Nach Mitteilung der Liga werden dann alle Spiele als Geisterspiele ohne Zuschauer ausgetragen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Den Beginn bei einem Re-Start machen die Spiele Manchester City gegen den FC Arsenal und Aston Villa gegen Sheffield United als erste Partien in der seit dem 9. März unterbrochenen Meisterschaft. Am darauf folgenden Wochenende, beginnend ab Freitag, wird dann erste komplette Spieltag absolviert werden - mit neuen Anstoßzeiten. So werden die Spiele zukünftig am Freitag um 21 Uhr, am Samstag um 13.30 Uhr, 16 Uhr, 18.30 Uhr und 21 Uhr, am Sonntag um 13 Uhr, 15 Uhr, 17.30 Uhr und 20 Uhr sowie montags um 21 Uhr angepfiffen. Unter der Woche sollen Spiele dienstags, mittwochs und donnerstags um jeweils 19 Uhr und 21 Uhr stattfinden. Zudem sollen alle Spiele, gegen der englischen Tradition, im (Pay-) TV zu sehen sein.

Fortsetzung oder Abbruch: So ist der Stand in den internationalen Topligen

Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der <b>SPORT</b>BUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? Zur Galerie
Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der SPORTBUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? ©

Premier League: Klubs beschließen Rückkehr ins Mannschaftstraining

Die Premier-League-Klubs hatten sich bereits am Mittwoch einstimmig für eine Rückkehr zum Mannschaftstraining ausgesprochen. Schon am 19. Mai hatten alle 20 Vereine das Training in kleinen Gruppen gestartet, nachdem aufgrund des Ausbruchs des Coronavirus seit März alle Fußballaktivitäten auf der Insel eingestellt worden ware. In einer Liga-Erklärung hieß es, dass die Spieler in der Lage sein werden, "als Gruppe zu trainieren und sich an Zweikämpfen zu beteiligen, während unnötiger enger Kontakt minimiert wird". Die Premier League fügte hinzu, dass alle Spieler und Mitarbeiter weiterhin zweimal pro Woche auf das Coronavirus getestet werden.

Bis zum 26. Mai wurden insgesamt zwölf Spieler und Mitarbeiter der 20 Premier-League-Clubs positiv auf das Coronavirus getestet. Seit dem 17. Mai gab es dazu drei Untersuchungsreihen mit zwölf positiv getesteten Spielern, die sich laut Corona-Verordnungen sieben Tage in Selbst-Isolation begeben müssen, unter anderem auch der Torhüter vom AFC Bournemouth, Aaron Ramsdale.