08. Juni 2016 / 12:33 Uhr

Offiziell: Tah nachnominiert!

Offiziell: Tah nachnominiert!

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Erklärte bei einer Pressekonferenz seine Personalentscheidung: Bundestrainer Joachim Löw
Erklärte bei einer Pressekonferenz seine Personalentscheidung: Bundestrainer Joachim Löw © imago
Anzeige

Aus Miami an den Genfer See: Joachim Löw holt Jonathan Tah aus dem Urlaub zur Nationalmannschaft.

Anzeige
Anzeige

Der Leverkusener Innenverteidiger Jonathan Tah ist von Bundestrainer Joachim Löw für den verletzten Antonio Rüdiger (Kreuzbandriss) für die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich nachnominiert worden.

Rüdigers Ausfall ist leider kein Einzelfall: Wieder wird die EM ein Turnier der verletzten Stars. Wer neben Gündogan, Rüdiger und Co. noch ausfällt, seht ihr in unserer Bildergalerie - "Die EM-Ausfälle".

Schon am Morgen berichteten einige Medien übereinstimmend, dass Bundestrainer Joachim Löw den 20-Jährigen Leverkusener für die Innenverteidigung des Weltmeisters nachnominieren wolle.

Dies bestätigtete Leverkusens Sportchef Rudi Völler dem Kölner Express später. "Ich habe Jonathan eine SMS geschickt und ihm Glück gewünscht", sagte der frühere DFB-Teamchef.

Alle Infos rund um die Europameisterschaft findet ihr in unserer großen EM-Themenwelt!

Der 20-jährige Tah soll am Mittwoch bereits ins Mannschaftsquartier nach Evian anreisen. Kurios: Der Leverkusener Tah befand sich bereits im Urlaub - nun heißt es für ihn Europameisterschaft statt Entspannung. Bisher hat erst ein Länderspiel für die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bestritten.

"Eins-zu-eins-Ersatz"

Um kurz nach 12:30 dann gab Joachim Löw offiziell bei einer Pressekonferenz in Evian seine Entscheidung bekannt. Tah sei bereits seit drei Wochen im individuellen Training, eine Intergartion ins Mannschaftstraining des 20-Jährigen sei daher kein Problem, so der Bundestrainer.

Schon am gestrigen Abend habe man sich im Trainerteam auf Tah als Nachrücker verständigt. "Ein Eins-zu-eins-Ersatz" für den verletzten Rüdiger war das Ziel. Die im Vorfeld des Turniers aus dem erweiterten Kader gestrichenen Rudy, Brandt und Bellarabi passten nicht in das Anforderungsprofil.

Währenddessen startet Leistungsträger Mats Hummels heute sein Training mit dem Ball. Ein Einsatz am Wochenende gegen die Ukrainie ist aber weiter mehr als fraglich.

EM-Spielerausfälle

Ilkay Gündogan (Ausgerenkte Kniescheibe) Zur Galerie
Ilkay Gündogan (Ausgerenkte Kniescheibe) © Imago
Anzeige

Die aktuellen TOP-THEMEN

Tipp: In der werbefreien und kostenlosen App UFFL News zu Deinem Fußballverein lesen und schreiben.

Anzeige
Sport aus National
Sport aus aller Welt