27. Juni 2022 / 09:54 Uhr

Offiziell: Trainer Steffen Baumgart verlängert Vertrag beim 1. FC Köln - SC Freiburg als Vorbild

Offiziell: Trainer Steffen Baumgart verlängert Vertrag beim 1. FC Köln - SC Freiburg als Vorbild

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Steffen Baumgart geht in seine zweite Saison als Trainer des 1. FC Köln.
Steffen Baumgart geht in seine zweite Saison als Trainer des 1. FC Köln. © Getty Images
Anzeige

Trainer Steffen Baumgart hat seinen Vertrag beim 1. FC Köln um ein Jahr bis 2024 verlängert. Das teilte der Bundesligist am Montag mit. FC-Geschäftsführer Christian Keller kündigte an, künftig nach dem Modell des SC Freiburg vorgehen zu wollen.

Der 1. FC Köln hat den Vertrag mit Trainer Steffen Baumgart erwartungsgemäß verlängert. Wie der rheinische Bundesligist am Montag mitteilte, verlängerte der 50-Jährige seinen Kontrakt vorzeitig um ein Jahr bis 2024. Das neue Arbeitspapier sei während des Sommerurlaubs unterschrieben worden. Bereits Mitte Juni hatte es Berichte gegeben, wonach eine Vertragsverlängerung mit Baumgart bevorstehe.

Anzeige

FC-Geschäftsführer Christian Keller zeigte sich erfreut über die Einigung mit dem im Kölner Umfeld enorm beliebten Trainer. "Steffen hat im zurückliegenden Jahr gemeinsam mit dem Trainer- und Betreuerstab der Lizenzmannschaft hervorragende Arbeit geleistet und das Leistungsvermögen unserer Mannschaft auf ein neues Niveau gehoben", sagte Keller laut Klub-Statement. Die Verlängerung um zunächst nur ein weiteres Jahr sei bewusst vereinbart worden, obwohl alle Beteiligten eine längere Zusammenarbeit anstrebten, fügte er hinzu. Als Beispiel für das Vorgehen des FC nannte Keller das beim SC Freiburg mit Trainer Christian Streich praktizierte Modell. "Wir werden uns fortan im Rhythmus des Freiburger Modells zusammensetzen und gemeinsam entscheiden, ob und wie wir die Zukunft zusammen angehen wollen. Zunächst treibt uns im Hier und Jetzt die Vorfreude auf die bevorstehende Saison an", so Keller.

Baumgart war im vergangenen Sommer nach Ablauf seines Vertrages beim SC Paderborn, den er zwischenzeitlich von der 3. Liga bis in die Bundesliga geführt hatte, nach Köln gewechselt. Bei den Ostwestfalen hatte er mit einer offensiven, mutigen Spielweise auch gegen vermeintlich klar überlegene Gegner für Furore gesorgt. Auch beim Geißbock-Klub hatte Baumgart mit seiner Philosophie schnell Erfolg, führte den im Vorjahr erst in der Relegation vor dem Abstieg geretteten Verein auf Rang sieben in der Bundesliga - und damit in die Play-offs zur UEFA Conference League.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.