07. November 2021 / 14:32 Uhr

Offiziell: Ukraine-Legende Andriy Shevchenko ist neuer Trainer bei Serie-A-Klub Genua

Offiziell: Ukraine-Legende Andriy Shevchenko ist neuer Trainer bei Serie-A-Klub Genua

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Andriy Shevchenko wird neuer Trainer des italienischen Erstligisten Genua CFC. 
Andriy Shevchenko wird neuer Trainer des italienischen Erstligisten Genua CFC.  © IMAGO/Just Pictures
Anzeige

Der FC Genua hat einen neuen Cheftrainer. Der ehemalige ukrainische Nationaltrainer übernimmt ab sofort die sportlichen Geschicke beim Serie-A-Klub. Das gab der Verein am Sonntag offiziell bekannt.

Andriy Shevchenko ist neuer Trainer des CFC Genua. Das bestätigte der Serie-A-Klub am Sonntag nur zwei Tage nach dem 2:2 bei Aufsteiger FC Empoli. Der ehemalige ukrainische Nationaltrainer übernimmt ab sofort die sportlichen Geschicke bei den Italienern, die mit dem Trainerwechsel auf den ausbleibenden Erfolg in der laufenden Spielzeit reagieren. Der 45-Jährige unterschreibt in Genua einen Kontrakt bis Juni 2024.

Anzeige

Shevchenko tritt damit die Nachfolge von Davide Ballardini an, der erst am Samstag von seinen Aufgaben beim aktuellen Tabellen-17. der italienischen Eliteliga entbunden worden war. Genua holte in der angebrochenen Saison bislang lediglich einen Saisonsieg und steckt mit neun Zählern punktgleich mit dem auf Abstiegsplatz 18 rangierenden Stadtrivalen Sampdoria im Tabellenkeller fest.

Ukraine-Ikone Shevchenko soll den Klub nun zurück in die Spur führen. Zuletzt war der 45-Jährige Trainer der ukrainischen Nationalmannschaft, hatte seinen Vertrag dort im August 2021 jedoch überraschend auslaufen lassen.  Der Ex-Stürmerstar der Ukraine und des AC Mailand hatte die Mannschaft etwas mehr als fünf Jahre trainiert.

In seiner Spielerlaufbahn hatte Shevchenko zu Beginn und zum Abschluss für Dynamo Kiew gespielt. Im Ausland war er vor allem in Italien bei der AC Mailand aktiv. Er stürmte jedoch auch mehrere Jahre für den FC Chelsea in England. In der ukrainischen Nationalelf hält er bis heute mit 48 Toren den nationalen Torschützenrekord.