05. Januar 2021 / 10:43 Uhr

Offiziell: VfL-Talent Marmoush auf Leihbasis zu St. Pauli

Offiziell: VfL-Talent Marmoush auf Leihbasis zu St. Pauli

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Auf Leihbasis zum FC. Sankt Pauli: Omar Marmoush vom VfL Wolfsburg spielt bis zum Saisonende in Hamburg.
Auf Leihbasis zum FC. Sankt Pauli: Omar Marmoush vom VfL Wolfsburg spielt bis zum Saisonende in Hamburg. © Twitter St. Pauli
Anzeige

Jetzt ist es offiziell: Wie der SPORTBUZZER berichtete, wechselt VfL-Talent Omar Marmoush in die 2. Liga zum Tabellenvorletzten FC St. Pauli. Der Wolfsburger Fußball-Bundesligist wird das Talent bis zum Saisonende ausleihen.

Der FC St. Pauli verstärkt seine Offensive. Omar Marmoush wechselt auf Leihbasis bis zum Saisonende vom VfL Wolfsburg ans Millerntor. „Für Omars Weiterentwicklung ist es wichtig, regelmäßig Spielpraxis zu bekommen. Daher ist die Ausleihe für ihn der richtige Weg, um weitere Erfahrungen zu sammeln und den nächsten Entwicklungsschritt zu machen“, sagt VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer.

Anzeige

Der 21-jährige Ägypter war im Sommer 2017 vom ägyptischen Club Wadi Degla zunächst zum VfL Wolfsburg II gewechselt, ehe er im Juli 2020 zur ersten Mannschaft stieß. Beim VfL absolvierte er seitdem sechs Einsätze in der Bundesliga, zwei im DFB-Pokal, einen in der Europa League und einen in der Europa League Qualifikation sowie 36 Einsätze mit der zweiten Mannschaft in der Regionalliga Nord (11 Tore, 2 Vorlagen).

Mehr über den VfL Wolfsburg

In dieser Spielzeit wurde der Marmoush im Pokal gegen Fürstenwalde und gegen Sandhausen eingewechselt, in der Europa-League-Quali gegen Chernihiv stand er gar in der Startelf, konnte jedoch nicht überzeugen. In der Liga stand er nur einmal auf dem Platz - und zwar eine Minute lang beim 2:2 in Köln. Einzig im Regionalliga-Team spielte der Offensivmann zweimal über die volle Distanz. Zu wenig für einen wie ihn, der Spielzeit braucht, um sich entwickeln zu können. Im Bundesliga-Team bekommt er die trotz seiner guten Ansätze nicht, da ist die Konkurrenz auf dem Flügel zu groß. Trainer Oliver Glasner setzt da auf Josip Brekalo (links) und Renato Steffen (rechts), zudem haben die Wolfsburger mit Maximilian Philipp, Admir Mehmedi und Ridle Baku weitere Spieler im Team, die auf dem Flügel spielen können.

Anzeige

Stimmen zur Verpflichtung:

Sportchef Andreas Bornemann: „Aufgrund von Verletzungen konnten wir in dieser Saison leider nicht konstant auf unsere Offensivkräfte zurückgreifen. Darum wollten wir uns in diesem Bereich mit einem Spieler verstärken, der auf verschiedenen Positionen eingesetzt werden kann. Omar Marmoush bringt diese Vielseitigkeit mit.“

Cheftrainer Timo Schultz: „Omar ist in der Offensive flexibel einsetzbar und verschafft uns damit in der Spitze, aber auch auf den Flügeln zusätzliche Optionen. Er kann sowohl Tore vorbereiten als auch selbst den Abschluss suchen. Uns fehlte zuletzt die offensive Durchschlagskraft und wir hoffen, durch die Verpflichtung wieder mehr Gefahr auf den Platz zu bekommen.“

Omar Marmoush: „Ich bin sehr froh, dass es mit dem Wechsel geklappt hat. Ich möchte beim FC St. Pauli meine Stärken einbringen und natürlich möglichst oft auf dem Platz stehen, um den nächsten Schritt gehen zu können. Jetzt freue ich mich darauf, dass es losgeht und ich meine neuen Mitspieler kennenlerne.“