01. Juli 2022 / 14:07 Uhr

Offiziell: Werder Bremen verlängert mit Marco Friedl – Neuer Vertrag mit Ausstiegsklausel?

Offiziell: Werder Bremen verlängert mit Marco Friedl – Neuer Vertrag mit Ausstiegsklausel?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hat seinen Vertrag bei Werder Bremen verlängert: Abwehrspieler Marco Friedl.
Hat seinen Vertrag bei Werder Bremen verlängert: Abwehrspieler Marco Friedl. © IMAGO/Nordphoto (Montage)
Anzeige

Der SV Werder Bremen hat den Vertrag mit Abwehrspieler Marco Friedl verlängert. Dies bestätigte der Bundesliga-Aufsteiger am Freitagmittag. Die Laufzeit des neuen Arbeitspapiers des 24-jährigen Österreichers gaben die Bremer nicht bekannt. 

Innenverteidiger Marco Friedl hat seinen Vertrag beim SV Werder Bremen vorzeitig verlängert. Dies bestätigte der Klub am Freitagmittag. Bislang war der 24-jährige Österreicher bis 2023 an die Bremer gebunden. Die Laufzeit des neuen Arbeitspapiers gaben die Bremer nicht bekannt. Medienberichten zufolge beinhaltet es allerdings eine Ausstiegsklausel in unbekannter Höhe. Friedl schaffte in der vergangenen Saison mit Bremen den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga.

Anzeige

Ex-Profi Clemens Fritz, der als Leiter Scouting und Profifußball bei Werder Bremen tätig ist freut sich über die gelungene Verlängerung: "Marco hat gerade im letzten Jahr noch einmal einen richtig großen Schritt in seiner Entwicklung gemacht. Sowohl auf als auch neben dem Platz. Er ist in unserer Mannschaft zu einem Führungsspieler gereift und wir sind froh, dass wir den Weg mit ihm weitergehen werden." Auch der fünfmalige Nationalspieler Österreichs selbst blickt optimistisch auf die Zukunft mit Bremen: "Ich habe mich bei Werder zum Bundesligaspieler entwickelt, habe hier bereits über 100 Pflichtspiele für die Profis gemacht. Ich freue mich, dass es bei Werder weitergeht und werde alles dafür tun, dass wir unser sportliches Ziel im nächsten Jahr erreichen und uns wieder in der Bundesliga etablieren."

Für das Team vom Osterdeich stand Friedl bislang 112-Mal auf dem Platz. Gerade in der vergangenen Saison gehörte er mit 27 Partien in der 2. Bundesliga zu den Erfolgsgaranten von Werder. Im Dress der österreichischen Nationalmannschaft lief Friedl bislang fünf Mal auf.

Werder Bremen hat sich im laufenden Transfersommer insbesondere auf der Innenverteidiger-Position verstärkt, auf der auch Friedl beheimatet ist. Mit Niklas Stark von Hertha BSC und Amos Pieper von Arminia Bielefeld verpflichteten die Bremer zwei Spieler mit reichlich Bundesliga-Erfahrung.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.