01. Oktober 2019 / 17:58 Uhr

OGC Nizza: Nachwuchs-Talent Lamine Diaby-Fadiga nach Uhren-Diebstahl fristlos entlassen

OGC Nizza: Nachwuchs-Talent Lamine Diaby-Fadiga nach Uhren-Diebstahl fristlos entlassen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der OGC Nizza hat gegen seinen Nachwuchs-Spieler Lamine Diaby-Fadiga nun hart durchgegriffen und ihn für den Diebstahl fristlos gekündigt. 
Der OGC Nizza hat gegen seinen Nachwuchs-Spieler Lamine Diaby-Fadiga nun hart durchgegriffen und ihn für den Diebstahl fristlos gekündigt.  © imago images / Montage
Anzeige

Nach dem Bekanntwerden eines Uhren-Diebstahls beim französischen Erstligisten OGC Nizza hat der Verein nun hart durchgegriffen. Lamine Diaby-Fadiga, der von seinem Teamkollegen Kasper Dolberg eine rund 70.000 Euro teure Uhr aus der Kabine klaute, wurde nun fristlos gekündigt. 

Anzeige
Anzeige

Der OGC Nizza hat Nachwuchs-Spieler Lamine Diaby-Fadiga fristlos entlassen. Der 18-jährige Angreifer hatte seinem Teamkollegen Kasper Dolberg eine Luxus-Uhr im Wert von rund 70.000 Euro aus der Kabine gestohlen - nun hat der Verein eine klare Konsequenz aus dem Vorfall gezogen. In einem Statement des Vereins heißt es: "Abseits jeglicher sportlicher und finanzieller Erwägung kann es sich der OGC Nizza nicht erlauben, ein solches Verhalten zu akzeptieren und einen derartigen Fehler zu übergehen."

Mehr vom SPORTBUZZER

Weiter erklärt der französische Erstligist: "Es geht dabei um unsere Glaubwürdigkeit, das Vertrauen, das alle Mitarbeiter vereint und, allgemeiner gesagt, um alle Mitglieder der rot-schwarzen Familie." Der 18-jährige Stürmer hatte den Vorfall in der vergangenen Woche bestätigt und die Schadenssumme an seinen dänischen (Ex-)Kollegen gezahlt. Der Verein hatte daraufhin eine Anzeige gegen Unbekannt zurückgezogen, auch Dolberg hatte keine Anzeige eingereicht.

15 ehemalige Frankreich-Stars und was aus ihnen geworden ist

Die breit mit Talenten besetzte französische Mannschaft gehört bei der WM in Russland zu den absoluten Top-Favoriten. Doch die Equipe Tricolore blickt auch auf eine ruhmreiche Vergangenheit zurück. Wir haben 15 der größten Frankreich-Stars unter die Lupe genommen und uns gefragt: Was machen sie eigentlich heute? Das Ergebnis findet ihr in der Galerie - klickt euch durch! Zur Galerie
Die breit mit Talenten besetzte französische Mannschaft gehört bei der WM in Russland zu den absoluten Top-Favoriten. Doch die "Equipe Tricolore" blickt auch auf eine ruhmreiche Vergangenheit zurück. Wir haben 15 der größten Frankreich-Stars unter die Lupe genommen und uns gefragt: Was machen sie eigentlich heute? Das Ergebnis findet ihr in der Galerie - klickt euch durch! ©
Anzeige

Wie die französische Sport-Zeitung L’Équipe berichtet, könnte der Rauswurf bei dem Erstligisten am Ende doch noch ein glimpfliches Ende für den Uhren-Dieb haben. Er soll kurz vor einer Vertragsunterschrift bei Paris FC stehen, dem Tabellenletzten der Ligue 2.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt