27. August 2021 / 16:30 Uhr

Ohne Angelino, Olmo zurück: RB Leipzig Personal-Update vor dem Gastspiel in Wolfsburg

Ohne Angelino, Olmo zurück: RB Leipzig Personal-Update vor dem Gastspiel in Wolfsburg

Antje Henselin-Rudolph
Leipziger Volkszeitung
Angelino kann auch in Wolfsburg nur zugucken.
Angelino kann auch in Wolfsburg nur zugucken. © Picture Point
Anzeige

Wer darf ran, wer muss auf die Bank und wer fällt aus? Jesse Marsch hat am Freitag einen Überblick über die aktuelle Personalsituation vor RB Leipzigs Gastspiel beim VfL Wolfsburg gegeben. Dabei wurde deutlich: Linksaußen Angelino muss sich ein weiteres Mal mit dem Platz auf der Tribüne begnügen.

Leipzig. Bei RB Leipzig folgt Top-Ereignis auf Top-Ereignis: Nach der Freude über die spektakulären Champions-League-Aufgaben müssen sich die Sachsen erst einmal im Bundesliga-Spitzenspiel beim VfL Wolfsburg (Sonntag,17.30 Uhr) beweisen. Einmal mehr zum Zuschauen verdammt ist dabei Angelino. Der Spanier, der an einer Muskelverletzung laboriert, muss wie schon in der Vorwoche beim 4:0-Erfolg gegen den VfB Stuttgart aussetzen.

Anzeige

Sein Landsmann Dani Olmo kehrt dagegen in den Kader zurück und erweitert damit noch einmal Jesse Marschs personelle Alternativen im kreativen Mittelfeld. Er ist nicht der Einzige, der auf einen Einsatz hofft. Auch Angreifer Yussuf Poulsen scharrt mit den sprichwörtlichen Hufen, machte im Training in dieser Woche einen starken Eindruck. Der Coach weiß um die Problematik. "Bei unserem großen, starken Kader ist es für uns Trainer eine große Herausforderung zu entscheiden, wer, wo und wann spielt", meinte er diplomatisch wie immer. Genauer in die Karten schauen lassen, wollte er sich nicht.

Marschs Personal-Update im Detail:

Marcel Halstenberg: "Er ist noch in Thalgau. Wir erwarten ihn nächste Woche hier im Training." Eine Nominierung des neuen Bundestrainers Hansi Flick erhielt der Verteidiger nicht, kann sich demnach am Cottaweg auf den Formaufbau konzentrieren.

Benjamin Henrichs: Die Knieverletzung, die der Defensivspezialist von den Olympischen Spielen mit nach Leipzig gebracht hat, ist nicht gänzlich auskuriert. "Er ist noch nicht bereit für einen Einsatz."

Angelino: Der Spanier will bekanntlich immer spielen, bleibt aber gezwungener Maßen außen vor. "Er braucht wahrscheinlich noch eine Woche. Ich glaube, dass er nach der Länderspielpause bereit sein wird."

Peter Gulacsi: Der Keeper war unmittelbar nach dem Stuttgart-Spiel nach Budapest geflogen, wo seine Frau Diana am Sonntag den zweiten gemeinsamen Sohn zur Welt brachte. Mutter und Kind geht es gut. Gulacsi ist zurück in der Messestadt und "in einem sehr guten Zustand. Er ist bereit für das Wochenende."


Dani Olmo: "Er hat in den letzten Tagen in allem einen sehr guten Eindruck gemacht. Er ist auch bereit und im Kader." Nach der Partie in Wolfsburg wird der Spanier noch einmal eine Woche Sonderurlaub erhalten. Durch seine Einsätze bei der EM und bei Olympia hatte der 23-Jährige von allen Leipziger Kickern bisher die kürzeste Erholungsphase. Da ihn Nationalcoach Luis Enrique deshalb nicht für die anstehenden Partien in der WM-Qualifikation nominierte, will RB Olmo die Gelegenheit geben, noch einmal etwas zu regenerieren.