02. April 2022 / 21:12 Uhr

Ohne erkrankten Ronaldo: ManUnited patzt im Rennen um die Champions League

Ohne erkrankten Ronaldo: ManUnited patzt im Rennen um die Champions League

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Manchester United patzt erneut im Rennen um die Champions League.
Manchester United patzt erneut im Rennen um die Champions League. © IMAGO/PA Images
Anzeige

Manchester United muss mehr denn je um die Qualifikation für die Champions League bangen. Der englische Rekordmeister um den deutschen Interimstrainer Ralf Rangnick patzte am Samstagabend gegen Leicester City.

Ohne den erkrankten Cristiano Ronaldo hat es am Abendspiel der Premier League am Samstag für Manchester United gegen Leicester City nur zu einem glücklichen 1:1 (0:0) gereicht. Der amtierende FA-Cup-Sieger aus Leicester ging im Old Trafford in der 63. Minute durch Kelechi Iheanacho in Führung, die Mannschaft des deutschen Interimstrainers Ralf Rangnick schlug aber nahezu postwendend zurück und kam durch Fred (66.) noch zum Ausgleich.

Anzeige

Die "Red Devils" drohen mit dem Remis die Champions League zu verpassen. Mit 51 Punkten bleibt das Team von Ralf Rangnick auf Conference-League-Rang sechs, drei Zähler hinter dem FC Arsenal auf Rang vier. Die Gunners haben allerdings zwei Spiele weniger ausgetragen. Leicester liegt im Tabellen-Niemandsland auf Rang neun.

Rangnick durfte unter der Woche immerhin ein Erfolgserlebnis feiern: Nach zahlreichen Protesten von seiner Seite und auch von den anderen beiden deutschen Premier-League-Trainern Jürgen Klopp und Thomas Tuchel hat die Liga zur kommenden Saison beschlossen, wieder fünf statt wie bisher nur drei Spielerwechsel in einer Partie zuzulassen. Ob Rangnick das allerdings als aktiver Trainer miterlebt, ist fraglich. Laut englischen Medienberichten gilt Ajax-Amsterdam-Trainer Erik ten Hag als möglicher Nachfolger des Deutschen.