03. Februar 2015 / 12:32 Uhr

Ohne es zu wissen: Frankfurt-Fans verhindern NPD-Demo

Ohne es zu wissen: Frankfurt-Fans verhindern NPD-Demo

Sören Stegner
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Verhinderten auf der Anreise ohne ihr Wissen eine NPD-Kundgebung: Eintracht-Frankfurt-Fans in Freiburg.
Verhinderten auf der Anreise ohne ihr Wissen eine NPD-Kundgebung: Eintracht-Frankfurt-Fans in Freiburg. © imago/Jan Huebner
Anzeige

Aus dem fußballerischen Paralleluniversum: Wie Fans aus Frankfurt und ein fehlender Blick auf den Fahrplan eine NPD-Demo in Freiburg verhinderten.

Fans von Eintracht Frankfurt haben auf dem Weg zum Auswärtsspiel nach Freiburg ohne es zu wissen eine NPD-Kundgebung verhindert. Wie die Badische Zeitung berichtet, war die Demonstration der Rechtsradikalen in Freiburg am vergangenen Samstag um 14.30 Uhr geplant gewesen, gemeldet waren 30 bis 50 Teilnehmer.

Anzeige

Offenbar ein Großteil davon wollte aus dem Raum Heilbronn per Zug über Karlsruhe in den Breisgau reisen. Doch dort verhinderte die Bundespolizei, dass die NPDler in die Bahn stiegen: Der Zug war nämlich voll mit Ultras aus Frankfurt, die ebenfalls auf dem Weg nach Freiburg waren – zum Spiel der Eintracht beim SC.

Die NPD-Anhänger nahmen daraufhin kurzentschlossen den nächsten Zug. Der fuhr allerdings nicht nach Freiburg, sondern nach Mannheim.

Anzeige

Der Veranstalter sagte kurz darauf die geplante Versammlung in Freiburg ab.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.