14. November 2021 / 15:50 Uhr

Ohne Martin Nitzsche: Werderaner FC mit Remis gegen Union Klosterfelde

Ohne Martin Nitzsche: Werderaner FC mit Remis gegen Union Klosterfelde

Rainer Goldbach
Märkische Allgemeine Zeitung
Tim Steuk, Werderaner FC
Tim Steuk und sein Werderaner FC mussten sich gegen Klosterfelde mit einer Punkteteilung zufrieden geben. © Marius Böttcher/Archivbild
Anzeige

Brandenburgliga: Im Nachholspiel gegen die Gäste aus dem Barnim reichte der 18. Saisontreffer von Patrick Richter nicht zum Sieg.

Werderaner FC – SG Union Klosterfelde 1:1 (0:0). Tore: 1:0 Patrick Richter (70.), 1:1 John Lormis (76.). Auf dem tiefen, schwer zu bespielenden Geläuf mussten die Blütenstädter neben einigen Spielern, unter anderem fehlte Rico Morack, auf den erkrankten Trainer Martin Nitzsche verzichten. Er wurde von Mike Fricke vertreten. Auch Union-Coach Steffen Borkowski stand nicht sein gesamter Kader zur Verfügung.

Anzeige

Die erste Chance hatten die Gäste in der 9. Minute. Justin Komossa verfehlte aus zehn Metern das von Jeremy Paulick gehütete Tor der Gastgeber. Sieben Zeigerumdrehungen später verzog Loic Nawrot aus guter Position. In der 33. Minute musste Fricke seine Elf umbauen. Tobias Lietz, der mit Oberschenkelproblemen das Feld verließ, wurde durch Ramon Kornemann ersetzt. Nachdem Tim Dethloff einen Lupfer von Mike Weißfuß aus guter Schussposition nicht nutzen konnte, ging es torlos in die Pause.

Mehr zur Brandenburgliga

Die ersten Möglichkeiten nach Wiederbeginn hatten die Gastgeber. Nochmals Dethloff in der 49. Minute und Max Teichmann per Kopf in der 58. kamen nicht zum Erfolg. Zwanzig Minuten vor Spielende die umjubelte Führung: Ein gelungener Pass in die Schnittstelle der Abwehr von Weißfuß fand Patrick Richter, der mit seinem 18. Saisontor zum 1:0 abschloss. Die Führung war jedoch nach wenigen Minuten verspielt.

Einen Ballverlust im Spielaufbau nutzten die Gäste zum Gegenangriff, der von John Lormis, er umspielte Teichmann und Paulick, in der 76. Minute zum Ausgleich genutzt wurde. Da Richter, der in der 86. Minute am glänzend reagierenden Reimann scheiterte und Lormis, der in der Nachspielzeit aus Nahdistanz per Kopf das Tor verfehlte, ihre Möglichkeiten nicht nutzen konnten, blieb es leistungsgerecht beim Unentschieden. Durch den verletzungsbedingten, vielleicht auch längerfristigen Ausfall von Lietz und Nawrot, verschlechtert sich die personelle Situation bei den Werderanern weiter.

Anzeige

Werderaner FC: Paulick – Lietz (33. Kornemann), Teichmann, Steuk, Muschter – Dethloff (74. Raymund), Albrecht, Nawrot, Weißfuß – Günel, Richter.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.