20. November 2021 / 13:22 Uhr

Oldenburger SV empfängt PSV Neumünster

Oldenburger SV empfängt PSV Neumünster

Finn Hofmann
Lübecker Nachrichten
OSV-Goalgetter Daniel Junge wird in diesen Tagen von muskulären Problemen geplagt. Ob er gegen den PSV Neumünster auflaufen kann, ist ungewiss.
OSV-Goalgetter Daniel Junge wird in diesen Tagen von muskulären Problemen geplagt. Ob er gegen den PSV Neumünster auflaufen kann, ist ungewiss. © Agentur 54°
Anzeige

Der OSV hat sein letztes Pflichtspiel vor einem Monat bestritten. "Ebbe" Albrecht warnt vor dem PSV: "Sie haben aktuell sieben Punkte, die sie allesamt in der Fremde geholt haben. Auch in Eichede haben sie gepunktet." Hinter den Einsätzen von Torjäger Daniel Junge und Kapitän Marcel Schröder steht nach aktuellem Stand noch ein Fragezeichen.

Am Sonntagnachmittag um 15 Uhr empfängt der Oldenburger SV den PSV Neumünster am Schauenburger Platz. Aufgrund der Wetterlage wird das Spiel gegebenenfalls auf den Kunstrasen verlegt.

Anzeige

Klares 3:0 im Hinspiel

An das Hinspiel Anfang September hat man beim OSV noch gute Erinnerungen. Nach einem frühen Platzverweis des PSV gelang den Ostholsteinern ein ungefährdeter 3:0-Auswärtssieg, der auch höher hätte ausfallen können. Freddy Kaps, Daniel Junge und Dennis Kowski trugen sich seinerzeit in die Torschützenliste ein.

Florian Albecht beim B-Lizenz-Lehrgang in Malente

Das letzte Spiel des OSV ist indes schon einen Monat her. Am 23. Oktober setzte es eine 0:3-Heimpleite gegen Preußen Reinfeld. Die folgenden Spiele fielen entweder der Unbespielbarkeit des Platzes (in Reinfeld) oder dem Masters-Qualifikationsspiel des SV Todesfelde zum Opfer. In den letzten zwei Wochen weilte OSV-Coach Florian Albrecht zudem beim B-Lizenz-Lehrgang in Malente, wo er unter anderem mit Daniel Franziskus, Benjamin Gommert und Sven Tramm die „Schulbank“ drückte. „Ich freue mich schon wieder auf die Mannschaft und das Spiel am Sonntag“, betont „Ebbe“.


"Sie haben nominell eine gut besetzte Truppe, aber nicht das abrufen können, was in ihnen steckt"

Zum kommenden Gegner aus Neumünster sagt er: „Sie haben aktuell sieben Punkte, die sie allesamt in der Fremde geholt haben. Auch in Eichede haben sie gepunktet. Die Tabelle sagt also nicht viel aus. Sie haben nominell eine gut besetzte Truppe, aber nicht das abrufen können, was in ihnen steckt. Das Hinspiel haben wir begünstigt durch ihren Platzverweis nach hinten raus klar gewinnen können, obwohl sie eine gute Anfangsphase hatten.“

Lucas Irmler fehlt aus dienstlichen Gründen

Nach vier Wochen ohne eigenes Spiel freue er sich nun wieder auf den normalen Rhythmus. „Wir wollen zuhause etwas Zählbares holen und sind voller Vorfreude.“ Verzichten müssen die Oldenburger auf Lucas Irmler (dienstlich), sowie Lion Glosch und Sebastian Witt (beide Kreuzbandriss). Torjäger Daniel Junge und Kapitän Marcel Schröder klagen über muskuläre Probleme. Sie mussten das Training abbrechen. Ein Einsatz am Sonntag ist fraglich.