19. April 2021 / 14:31 Uhr

Oldenburger SV II präsentiert gleich fünf Neuzugänge

Oldenburger SV II präsentiert gleich fünf Neuzugänge

Hendrik König
Lübecker Nachrichten
Die zweite Herrenmannschaft des Oldenburger SV mit ihren fünf Neuzugängen. Kevin Knees (2.v.r.) wird als Betreuer im Einsatz sein.
Die zweite Herrenmannschaft des Oldenburger SV mit ihren fünf Neuzugängen. Kevin Knees (2.v.r.) wird als Betreuer im Einsatz sein. © privat/hfr
Anzeige

Ein Duo wechselt vom TSV Heiligenhafen zum OSV. Weitere Neuzugänge kommen vom TSV Neustadt und vom SV Hansühn. Einer hat den Kampf gegen die Pfunde gewonnen und ganze 50 Kilo abgenommen. Kevin Knees ist für die Ostholsteiner als Betreuer im Einsatz.

Anzeige

Die Neuigkeiten beim Oldenburger SV ebben in diesen Tagen nicht ab. Erst am vergangenen Montag wurde am Schauenburger Platz ein neuer Trainer für die zweite Herren vorgestellt, nämlich Pascal Diouri vom Suchsdorfer SV (Kiel). Vorrangiges Ziel - das ließ der neue Chef an der Seitenlinie bereits verlauten - sei es, den Kern der Mannschaft auch quantitativ zu vergrößern, damit man zum Beispiel nicht komplett von Abstellungen aus der Ligamannschaft abhängig ist.

Anzeige

Manuel Wied und Kai Butzke kommen vom TSV Heiligenhafen

Nur eine Woche nach der Präsentation des 31-jährigen ließ dieser bereits Taten folgen, denn gleich fünf externe Neuzugänge schnüren ihre Schuhe künftig für den Kreisligisten. Vom Nachbarn TSV Heiligenhafen aus der Kreisklasse B wechseln Manuel Wied und Kai Butzke zum OSV. Der 30-jährige Wied, der am liebsten auf der Außenbahn aufläuft, ist ein echtes Heiligenhafener Urgestein und hat den Klub bisher noch nie verlassen. Butzke hingegen wird überwiegend in der Verteidigung eingesetzt.

Mehr News aus der LN-Region

Justin Junge kommt vom TSV Neustadt - Valtin Gerbeshi hat den Kampf gegen die Kilos gewonnen - Christian Kruse neu vom SV Hansühn

Der Dritte im Bunde der Neuen ist Justin Junge. Er spielte vor einigen Jahren bereits für die zweite Herren der Oldenburger, entschied sich dann jedoch für einen Wechsel zum TSV Neustadt, für den er in der Verbandsliga kickte. "Justin ist ein richtig guter Außenbahnspieler", sagt sein neuer Coach über ihn. Valtin Gerbeshi war seit knapp drei Jahren nicht mehr in aktiver Rolle als Spieler auf dem Fußballplatz zu finden, legte eine Pause ein. Eine starke Leistung legte Gerbeshi, den Diouri bereits in der Jugend trainiert hatte, dennoch hin. Nach stetiger Gewichtszunahme speckte er unglaubliche 50 Kilogramm ab und ist jetzt wohl wieder fit genug, um der Mannschaft helfen zu können. Er trainiert momentan sogar für einen Halbmarathon. Der fünfte neue Spieler im blau-weißen Dress ist Christian Kruse vom SV Hansühn. "Er hat in der A-Jugend schon in Oldenburg gespielt und kommt jetzt wieder zurück. Er kann zentral in der Innenverteidigung, aber auch im Mittelfeld spielen", so Diouri.

Kevin Knees als neuer Betreuer

Mit Kevin Knees konnte zudem auch eine wichtige Personalie neben dem Platz gewonnen werden. Über ihn sagt der Coach nur positives: "Kevin ist ein ganz feiner und zuverlässiger Kerl. Ich habe ihn früher mal in der C-Jugend betreut. Er wird da helfen, wo es gerade brennt. Genau so jemand wie er hat in den letzten Jahren gefehlt."