05. Februar 2022 / 16:53 Uhr

Oldenburger SV verliert gegen A-Jugend von Holstein Kiel

Oldenburger SV verliert gegen A-Jugend von Holstein Kiel

Finn Hofmann
Lübecker Nachrichten
Kevin Wölk und seine Oldenburger mussten sich der U19 der KSV geschlagen geben.
Kevin Wölk und seine Oldenburger mussten sich der U19 der KSV geschlagen geben. © 54°/König
Anzeige

Für den Ostholsteinischen Oberligisten Oldenburger SV ging das Testspiel gegen die U19-Bundesligamannschaft von Holstein Kiel vor heimischer Kulisse mit 1:2 (0:2) verloren.

Eigentlich war der Testkick für Sonntag um 11 Uhr anberaumt. Kurzfristig wurde die Partie auf Samstagmittag 12 Uhr vorverlegt, weil Oldenburgs eigentlicher Gegner MTV Ahrensbök wegen Coronafällen absagte. Schon beim Aufwärmen musste Oldenburgs Stammkeeper Felix Prokoph passen. Er laboriert an einer Fußverletzung und machte Platz für Ersatzkeeper Mike Benecke.

Anzeige
Mehr News vom Oldenburger SV

Oldenburg begann im 3-5-2-System ohne Stürmer Freddy Kaps, der in seiner Funktion als Trainer der U17 von Holstein Kiel beim VfL Wolfsburg unterwegs war. Der OSV war zwar die spielbestimmende Mannschaft, die sich letztlich auch ein Chancenplus erarbeitete. Die Tore machten aber die Gäste aus der Landeshauptstadt. Nach einem Ballverlust von OSV-Verteidiger Marcel Schröder gelang es den Gästen, vor das Tor des OSV zu kommen und den Torschützen Pepe Kruse freizuspielen (24.). Noch vor dem Seitenwechsel war es ein Stockfehler von Finn Severin, den die Gäste in Person von Jean Francois de Chatrie Doegl erneut eiskalt ausnutzten (40.).

Kurz nach der Pause vergab OSV-Kapitän Kevin Wölk die Riesenchance zum Anschlusstreffer, nachdem Severin querlegte und Wölk freistehend das Tor verfehlte. Nach einer Stunde machte es Daniel Junge besser, der eine Hereingabe von Lucas Irmler zum 1:2 vollstreckte (70.).

Der OSV vergab in der Folge weitere Chancen durch Junge und Irmler. Trainer Florian Albrecht resümierte: „Das Tor war wie zugenagelt und ihr Torwart hat stark gehalten. Normalerweise müssen wir dieses Spiel gewinnen. Man hat gemerkt, dass wir körperlich natürlich deutlich weiter sind, als die Jungs aus Kiel. Es war ein sehr gutes Testspiel mit hohem Tempo und auf hohem technischen Niveau. Das Ergebnis war aber zweitrangig. Wichtig war, dass wir uns viel bewegt haben, vom Kopf her wach waren und nicht abgeschaltet haben!“

Anzeige

Für den OSV stehen in der kommenden Woche gleich zwei Testspiele an. Am Freitagabend (19 Uhr) wird gegen den TSV Lensahn getestet, am Sonntag gegen Landesligist GW Siebenbäumen (11 Uhr).

OSV: Benecke – Achtenberg, Schröder (79. Rodriguez), Galke – Fi. Severin, Janner (66. Brunner), Wölk, Schmidt (66. Klein), Irmler – Kränzke (79. Liebrecht), Junge.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.