24. März 2021 / 22:15 Uhr

Oldenburger Talent Moritz Haye kehrt zu Eutin 08 zurück

Oldenburger Talent Moritz Haye kehrt zu Eutin 08 zurück

Volker A. Giering
Lübecker Nachrichten
Moritz Haye jubelt zusammen mit Mats Klüver über ein Tor für die Oldenburger.
Moritz Haye jubelt zusammen mit Mats Klüver über ein Tor für die Oldenburger. © Agentur 54°
Anzeige

Der Mittelfeldspieler suchte aktiv das Gespräch mit 08-Trainer Jaacks.

Spielerwechsel zwischen den Oberliga-Rivalen Eutin 08 und Oldenburger SV gab es einige in den letzten Jahren. Nun steht der nächste Transfer zwischen den Nachbarn an: Moritz Haye hat sich entschieden, den OSV zu verlassen, um in der kommenden Saison zum Eutiner Waldeck zurückzukehren. Das bestätigte 08-Trainer Dennis Jaacks auf Nachfrage.

Anzeige

Jaacks wollte Haye nicht ansprechen

Der 20-jährige Fehmaraner hat bis vor drei Jahren in der Eutiner U19-Elf gespielt, ehe er ablösefrei zum Schauenburger Platz wechselte. Seit zwei Jahren gehört er der ersten Mannschaft an und absolvierte 17 Spiele (zwei Tore) für die Elf von Trainer Florian „Ebbe“ Albrecht. „Moritz ist auf uns zugekommen“, erklärt Jaacks. „Für mich war es immer save, keinen Spieler vom Oldenburger SV anzusprechen. Da kann man sich eigentlich nur die Hände verbrennen, weil dort immer wieder vom einem besonderen Zusammengehörigkeitsgefühl gesprochen wird.“

Mehr "Zu-Hause-Gefühl" am Waldeck

Haye gilt als talentierter Spieler, der sein Potential allerdings aufgrund der großen Konkurrenz im OSV-Kader eher selten zeigen konnte. „Ich war total überrascht, als er sich bei uns gemeldet hat. So wie es aussieht, hat sich Moritz auch nach seinem Weggang immer mehr heimischer am Waldeck gefühlt. Er hat sich nie richtig angekommen gefühlt in Oldenburg. Da kamen offenbar ein paar Sachen zusammen“, sagt Jaacks und spricht von einer super Personalie. „Ich freue mich riesig. Moritz ist ein Spieler, der genau richtig in unser Profil passt. Er ist jung und kommt aus der Region.“

Spätestens nach einem persönlichen Gespräch mit dem Rückkehrer war der Coach begeistert. „Moritz ist ein super Typ mit einem total aufgeräumten Charakter. Wir werden richtig Spaß mit ihm haben. Er ist ein Linksfuß, der dynamisch und flexibel einsetzbar ist und uns weiterhilft“, erläutert Jaacks, der ihn im Zentrum einplant. Beim Rivalen hat Haye zumeist auf der Außenbahn gespielt.