12. Mai 2021 / 12:42 Uhr

Oldies, but Goldies: Albert, Weinert und Stenzel verlängern beim ZFC Meuselwitz

Oldies, but Goldies: Albert, Weinert und Stenzel verlängern beim ZFC Meuselwitz

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
ZFC Meuselwitz verlängert Vertrag mit Sebastian Albert, René Weinert und Fabian Stenzel (v.l.n.r.).
Sebastian Albert, René Weinert und Fabian Stenzel (v.ln.r.) bleiben dem ZFC weiter treu. © Verein
Anzeige

Der ZFC Meuselwitz hat die Verträge mit den Routiniers Sebastian Albert, René Weinert und Fabian Stenzel um ein weiteres Jahr verlängert. Das Trio hat in den letzten Monaten gezeigt, dass sie noch nicht zum alten Eisen gehören und sind Vorbilder für die jüngeren Spieler.

Anzeige

Meuselwitz. In den letzten Tagen haben drei der älteren Spieler des ZFC Meuselwitz, die mit ihren Leistungen in den letzten Monaten abermals unter Beweis gestellt haben, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören, ihre Verträge mit dem Verein um ein Jahr verlängert.

Anzeige

Einer dieser älteren Spieler beim ZFC ist Sebastian Albert. Nun hat der Routinier mit mittlerweile 34 Jahren einen neuen Vertrag unterzeichnet und bleibt im Herbst seiner Fußballerkarriere dem ZFC treu.

Mehr zum ZFC Meuselwitz

„Wir haben nie einen Hehl draus gemacht, dass Albi einer der technisch beschlagensten Spieler in unserem Team ist. Mit seinen außerordentlichen Leistungen in den letzten Monaten wollten wir auch von uns aus, dass er (mindestens) noch ein weiteres Jahr bei uns bleibt.“, so ZFC-Teammanager Frank Müller. Mittlerweile hat der, auf fast allen Positionen einsetzbare Spieler, der auch vier Einsätze als Juniorennationalspieler vorweisen kann, für den ZFC seit Sommer 2012 insgesamt 225 Spiele absolviert.

429 Einsätze

Der Dino im Regionalligateam schlechthin ist René Weinert, der seit 2005 dem Verein angehört und mittlerweile nach den Angaben auf transfermarkt.de und dabei 429 Einsätze (44 Tore) für die 1. Mannschaft vorweisen kann und mit dem neuen Vertrag ins 17. Jahr mit dem ZFC geht.

In dieser Saison kam er in 10 der 13 absolvierten Spiele zum Einsatz. „Wir haben immer gesagt, dass die sogenannten „Alten“ Bestandsschutz haben, solange sie eine akzeptable Leistung in der Regionalliga bringen. Das ist bei Weini absolut der Fall, auch wenn er mit seinen fast 36 Jahren natürlich am Ende seine Karriere steht.“ so Cheftrainer und Vereinsvize Holm Pinder.

Auch René Weinert freut sich über die Verlängerung: „Welcher Fußballer möchte denn nach solchen abgebrochenen Spielzeiten wie zuletzt seine Laufbahn beenden? Ich freue mich jedenfalls absolut darauf, nochmals eine Saison lang alles zu geben.

Handlungsschnelligkeit und Übersicht

Der dritte „Alte“ ist Fabian Stenzel, der scheinbar nicht altert und mit 34 Jahren immer noch eine Bewegungsfreude versprüht, wie mancher 20-Jährige nicht. In den bisherigen vier Spielzeiten beim ZFC kam der Mittelfeldspieler in 96 von 105 möglichen Punktspielen zum Einsatz, fast immer ab der 1. Spielminute.

„Fabian zeigt in jedem Spiel mit Handlungsschnelligkeit und Übersicht, warum er fast 270 Punktspiele in der dritten Liga absolviert hat. Er ist Vorbild für alle jungen Spieler und als Persönlichkeit eine Bereicherung für unseren Verein.“, so Teammanager Frank Müller, der sich freut, dass Fabian Stenzel die Offerte des ZFC angenommen hat. Sein neuer Vertrag läuft ebenso ein weiteres Jahr bis Sommer 2022.