28. November 2021 / 12:41 Uhr

Bericht: Ole Werner ist neuer Trainer von Werder Bremen – Holstein Kiel kassiert Ablöse

Bericht: Ole Werner ist neuer Trainer von Werder Bremen – Holstein Kiel kassiert Ablöse

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ole Werner übernimmt wohl das Traineramt bei Werder Bremen.
Ole Werner übernimmt wohl das Traineramt bei Werder Bremen. © IMAGO/Baering (Montage)
Anzeige

Werder Bremen hat die Lösung für die vakante Trainerposition offenbar gefunden. Wie die "Bild" berichtet, wird Ole Werner der Nachfolger des zurückgetretenen Markus Anfang. Dem Bericht zufolge unterschreibt der 33-Jährige bei den Hanseaten einen Vertrag bis 2023.

Der Nachfolger des wegen seines Impf-Desasters zurückgetretenen Markus Anfang bei Werder Bremen steht fest. Nach Informationen der Bild soll Ex-Kiel Trainer Ole Werner einen Vertrag beim dem Zweitligisten bis 2023 unterschreiben. Holstein Kiel, wo Werners Kontrakt nach seinem Rücktritt im September noch lief, soll eine Ablöse im niedrigen sechsstelligen Bereich kassieren.

Anzeige

Im Laufe des Sonntags soll Werder Bremen den Deal nach Bild-Informationen noch bekannt geben. Werner war in Bremen schnell zum Wunschkandidaten für die Nachfolge von Anfang aufgestiegen. Zuletzt hakte es aber noch wegen der Ablösesumme für den Fußballlehrer.

Der erst im Sommer verpflichtete Anfang trat nach Ermittlungen der Staatsanwaltschaft wegen eines mutmaßlich gefälschten Impfzertifikates zurück. Das löste bei dem Bundesliga-Absteiger in den vergangenen Tagen ein denkwürdiges Wechselspiel aus. Beim 1:1 gegen Schalke 04 saß zunächst Danijel Zenkovic als Interimscoach auf der Bank. Dessen positiver Coronatest sorgte dafür, dass U19-Trainer Christian Brand am Samstagabend bei der 1:2-Niederlage in Kiel einspringen musste. Bei seinem mutmaßlichen Debüt gegen Erzgebirge Aue (Freitag, 18.30 Uhr/Sky) wäre Werner der vierte Trainer im vierten aufeinanderfolgenden Werder-Spiel.