22. November 2021 / 12:02 Uhr

Ole Werner offenbar Top-Kandidat als neuer Werder-Trainer - Vollzug erst nach Spiel gegen Ex-Klub Kiel?

Ole Werner offenbar Top-Kandidat als neuer Werder-Trainer - Vollzug erst nach Spiel gegen Ex-Klub Kiel?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ole Werner war im September als Trainer von Holstein Kiel zurückgetreten.
Ole Werner war im September als Trainer von Holstein Kiel zurückgetreten. © IMAGO/Picture Point
Anzeige

Werder Bremen bemüht sich Medienberichten zufolge um Ole Werner als Nachfolger des zurückgetretenen Trainers Markus Anfang. Der frühere Coach von Holstein Kiel ist aber möglicherweise nicht sofort verfügbar. 

Nach einem turbulenten Wochenende soll bei Zweitligist Werder Bremen wieder etwas Ruhe einkehren. Die Bosse um Sportchef Frank Baumann hoffen, so schnell wie möglich einen Nachfolger für Markus Anfang präsentieren zu können. Schließlich steht schon am Samstag (20.30 Uhr, Sky und Sport1) die Partie bei Holstein Kiel an.

Anzeige

Doch genau diese Konstellation könnte der Haken sein, wieso es womöglich keine schnelle Lösung noch in dieser Woche gibt. Kicker und Deichstube berichten übereinstimmend, dass Ole Werner der Top-Favorit der Klub-Führung sei.

Der 33-Jährige war im September beim kommenden Werder Gegner aus Kiel zurückgetreten. Laut Kicker könnte allerdings ein nicht näher erläutertes "arbeitsrechtliches Detail" dafür sorgen, dass Werner nicht gleich gegen seinen letzten Arbeitgeber als neuer SVW-Cheftrainer an der Seitenlinie stehen dürfe.

Werner stand bereits vor Saisonbeginn hoch im Kurs an der Weser. Geschäftsführer Baumann entschied sich damals jedoch dafür, Anfang vom SV Darmstadt 98 zu verpflichten. Dieser war am vergangenen Samstag wegen der Impfpass-Affäre zurückgetreten. Wenige Stunden nach Anfangs Rücktritt trennte sich Bremen im Zweitliga-Spitzenspiel mit 1:1 von Schalke 04 und profitierte dabei von einem höchst umstrittenen Foulelfmeter in der Nachspielzeit.