11. November 2020 / 16:34 Uhr

Wegen Quarantäne für Hoffenheim-Team: Torwart Oliver Baumann verlässt DFB-Quartier

Wegen Quarantäne für Hoffenheim-Team: Torwart Oliver Baumann verlässt DFB-Quartier

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Torwart Oliver Baumann von der TSG Hoffenheim musste aus dem Quartier der Nationalmannschaft in Leipzig abreisen, weil seine Vereinskollegen nach mehreren positiven Corona-Tests in Quarantäne mussten.
Torwart Oliver Baumann von der TSG Hoffenheim musste aus dem Quartier der Nationalmannschaft in Leipzig abreisen, weil seine Vereinskollegen nach mehreren positiven Corona-Tests in Quarantäne mussten. © imago images/Joachim Sielski
Anzeige

Torwart Oliver Baumann ist am Mittwoch aus dem Quartier der Nationalmannschaft in Leipzig abgereist. Grund sind die positiven Corona-Tests bei Baumanns Klub TSG Hoffenheim, der seine gesamte Mannschaft in Quarantäne schicken musste.

Anzeige

Nach mehreren positiven Corona-Tests bei der TSG Hoffenheim hat Torwart Oliver Baumann das Quartier der Nationalmannschaft in Leipzig verlassen. Der Hoffenheimer Keeper begebe sich in Absprache mit den zuständigen Gesundheitsbehörden ebenfalls in häusliche Isolation, teilte der DFB über Twitter mit. Baumann ist bislang noch ohne Länderspieleinsatz und wird damit beim Testspiel am Abend (20.45 Uhr, RTL) nicht im Kader von Bundestrainer Joachim Löw stehen.

Anzeige

Die Hoffenheimer hatten zuvor weitere positive Ergebnisse aus der turnusmäßigen Testreihe am Dienstag bekannt gegeben. Betroffen sind nun auch der vom FC Schalke 04 ausgeliehene Mittelfeldspieler Sebastian Rudy, Ishak Belfodil und ein Mitglied des Trainerteams. "Wir können uns die Häufung nicht erklären", hatte sich TSG-Direktor Profifußball Alexander Rosen in einer Mitteilung des Vereins zitieren lassen. Man halte sich seit Wochen akribisch an das Hygienekonzept.

Mehr vom SPORTBUZZER

Am Dienstag waren bereits die positiven Tests der Hoffenheimer Profis Robert Skov (Dänemark) und Munas Dabbur (Israel) bekannt geworden. Möglicherweise auch wegen Dabburs Fall war am Mittwoch das Test-Länderspiel der Israelis in Norwegen von den zuständigen Gesundheitsbehörden kurzfristig abgesagt worden. Schon nach dem Länderspiel-Zyklus Mitte Oktober hatten die Kraichgauer einige Corona-Fälle zu verzeichnen gehabt. Nach der Rückkehr von ihren Nationalteams wurden damals Andrej Kramaric (Kroatien) und Kasim Adams (Ghana) positiv getestet.