02. März 2019 / 14:15 Uhr

Neuer Job und Probezeit beim FC Bayern München: Oliver Kahn wird konkret

Neuer Job und Probezeit beim FC Bayern München: Oliver Kahn wird konkret

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Oliver Kahn hat sich erstmals konkret über einen Job beim FC Bayern München geäußert.
Oliver Kahn hat sich erstmals konkret über einen Job beim FC Bayern München geäußert. © imago/Pressefoto Baumann
Anzeige

Jetzt spricht Oliver Kahn! Der ehemalige Weltklasse-Torhüter ist laut FC-Bayern-Präsident die Wunschlösung für die Nachfolge des Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge beim FCB. Nun hat Kahn erstmals öffentlich sein Interesse bestätigt.

So konkret wurde Oliver Kahn in Bezug auf einen möglichen Job beim FC Bayern München noch nie. Eine Woche nach der Aussage von FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß, dass Kahn "Wunschkandidat für die Nachfolge von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge" sei, hat der ehemalige Weltklasse-Keeper nun konkret Interesse geäußert: "Ich kann mir das durchaus vorstellen", sagte der 49-Jährige im Gespräch mit der Passauer Neuen Presse.

Anzeige

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Kahn wird konkret: Probezeit im Vorstand beim FC Bayern selbst angeregt

Der Vertrag des 63 Jahre alten Klub-Bosses Rummenigge wurde beim FC Bayern gerade noch einmal um zwei Jahre bis Ende 2021 verlängert. „Insofern können wir eine extrem wichtige Personalie in aller Ruhe diskutieren“, sagte der Bayern-Präsident. „Oliver Kahn würde ein Jahr bei uns normales Vorstandsmitglied. Da hat man Zeit, sich zwölf Monate zu beschnuppern.“ Danach müssten beide Seiten Ja oder Nein sagen. Mit Kahn ist Hoeneß im Gespräch. „Ich glaube, er könnte sich das vorstellen“, äußerte der 67-Jährige: „Im Moment ist das eine gute Idee.“ Diese soll nun im Aufsichtsrat intensiver erörtert werden. Das Gremium bestellt den Vorstand.

Mehr zum FC Bayern

Auch zur angedachten Probezeit äußerte sich Kahn: "Ich bin seit zehn, elf Jahren nicht mehr dabei und ich habe mir in diesen Jahren vieles aufgebaut, das eine oder andere Unternehmen gegründet", so der ehemalige Bayern-Kapitän. "Ich kann nicht Knall auf Fall sagen, ich mache damit Schluss und werfe alles weg und stehe da jetzt zur Verfügung." Das Jahr auf Probe im Bayern-Vorstand sei von ihm selbst angeregt worden: "Darum ist es auch eine Form des Übergangs, die ich mir sehr, sehr gut vorstellen kann (...), weil ich glaube, dass ich mich immer sehr gut einschätzen kann und konnte, auch in der Vergangenheit."

So konkret wurde Kahn noch nie. Angesprochen auf die Gerüchte um eine Führungsposition beim FC Bayern sagte der Ex-Keeper noch im Dezember im ZDF: "Für mich bedeutet das (die Rummenigge-Verlängerung; Anm. d. R.) überhaupt gar nichts. Ja natürlich sprechen wir miteinander (mit Uli Hoeneß). Dabei geht es um sehr vieles. Aber warum muss es dabei immer gleich um irgendwelche Positionen gehen?"

Anzeige

Hoeneß: Keine weiteren Kandidaten für Rummenigge-Nachfolge

Das sind die spektakulärsten Fan-Choreografien

Die schönsten Choreografien im Überblick: Ob Dortmund, Madrid, Rom oder Frankfurt  In diesen Stadien haben Fußballfans mit ihren Choreos in den letzten Jahren Maßstäbe gesetzt. Zur Galerie
Die schönsten Choreografien im Überblick: Ob Dortmund, Madrid, Rom oder Frankfurt  In diesen Stadien haben Fußballfans mit ihren Choreos in den letzten Jahren Maßstäbe gesetzt. ©

Weitere Kandidaten für die Rummenigge-Nachfolge gebe es aktuell nicht, erklärte Hoeneß: „Wir verhandeln immer auf einer Position nur mit einer Person. Bei uns gibt es immer nur Eins-a-Lösungen und keine Eins-b-Lösungen.“ Kahn hat bislang keine Erfahrungen in der Führung eines Bundesliga-Klubs. Er leitet eine Firma („Goalplay“) und ist Fußballexperte beim ZDF.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.