22. Januar 2018 / 09:34 Uhr

Olivier Giroud zum BVB? Dortmund findet Ersatz für Aubameyang

Olivier Giroud zum BVB? Dortmund findet Ersatz für Aubameyang

Sönke Gorgos
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Olivier Giroud soll auf Leihbasis zu Borussia Dortmund wechseln.
Olivier Giroud soll auf Leihbasis zu Borussia Dortmund wechseln. © imago
Anzeige

Der Franzose soll den exzentrischen Superstar bei der Borussia ersetzen, wenn der Wechsel von Aubameyang zu Arsenal durchgeht.

Anzeige

Der BVB hat den Ersatz für Pierre-Emerick Aubameyang gefunden: Laut Kicker kommt Olivier Giroud zu Borussia Dortmund, wenn der Transfer von Pierre-Emerick Aubameyang zum FC Arsenal wie geplant umgesetzt wird.

Mehr zu Aubameyang

Der Franzose spielt seinerseits sechs Jahren für Arsenal, kam in dieser Saison aber wegen einer Oberschenkelverletzung nur sporadisch zum Einsatz. Trotzdem schoss er in Premier League und Europa League bereits sieben Tore. Seine Bilanz bei den Gunners liest sich eindrucksvoll. Der Franzose, der mittlerweile 31 Jahre alt ist, schoss in 252 Spielen für Arsenal starke 105 Tore, bereitete 41 weitere Treffer vor. Dortmund möchte den Routinier zunächst ausleihen.

Wer ist Olivier Giroud?

Giroud, 1986 in Chambéry im Département Savoie nahe der Schweizer Grenze geboren, startete seine Karriere in Grenoble, ehe er über den FC Tours 2010 zu HSC Montpellier wechselte. Giroud entwickelte sich zu einem der spannendsten Stürmer der Ligue 1. 2012 entdeckte ihn Arsenals Boss Arsène Wenger. Der 31-Jährige ist bekannt für seine für einen Mittelstürmer starke Technik, ein herausragendes Kopfballspiel und einen unübertroffenen Riecher für gefährliche Situationen. Einzige Schwäche: Er ist nicht der Schnellste.

Aubameyang-Erbe: Das sind die möglichen Nachfolger

Pierre-Emerick Aubameyang soll kurz vor einem Wechsel nach England stehen. Über 60 Millionen Euro soll der BVB für den Gabuner bekommen. Eine Menge Geld, mit dem ein Nachfolger geholt werden könnte. Der <b>SPORT</b>BUZZER stellt einige Kandidaten vor. Zur Galerie
Pierre-Emerick Aubameyang soll kurz vor einem Wechsel nach England stehen. Über 60 Millionen Euro soll der BVB für den Gabuner bekommen. Eine Menge Geld, mit dem ein Nachfolger geholt werden könnte. Der SPORTBUZZER stellt einige Kandidaten vor. ©

Der Wechsel von Giroud hängt natürlich am Deal für Aubameyang: Am Sonntag trafen sich Arsenals Geschäftsführer Ivan Gazidis und BVB-Boss Hans-Joachim Watzke in Dortmund zu Gesprächen über den Gabuner, der in den letzten Wochen alles dafür getan hat, um seinen Abgang vom BVB zu forcieren. Man ist laut Kicker allerdings noch ziemlich auseinander. 50 Millionen Euro bieten die Londoner, 60 Millionen Euro möchte Dortmund haben.