27. Januar 2020 / 12:16 Uhr

Olmo legt los! RB Leipzigs Neuzugang trainiert erstmals mit dem Team

Olmo legt los! RB Leipzigs Neuzugang trainiert erstmals mit dem Team

Thomas Fritz
Leipziger Volkszeitung
a
Dani Olmos erste Trainingseinheit war öffentlich. © Picture Point
Anzeige

Dani Olmo nahm am Montagvormittag zum ersten Mal am Training von Bundesliga-Tabellenführer RB Leipzig teil. Der spanische Offensivspieler wechselte am Wochenende von Dinamo Zagreb an die Pleiße und unterschrieb einen Vertrag bis 2024.

Anzeige

Leipzig. Es war exakt 11.27 Uhr, als ein sichtlich gut gelaunter Dani Olmo erstmals mit seinen neuen Teamkollegen den Trainingsplatz von RB Leipzig am Cottaweg betrat. Rund 50 Fans waren gekommen, um den spanischen Offensivmann in Augenschein zu nehmen. Olmo gab gleich ein paar Autogramme und erfüllte einem Anhänger einen Fotowunsch. Im weiteren Tagesverlauf wird der Neuzugang auf einer Pressekonferenz den Medien Rede und Antwort stehen. Tyler Adams (individuelle Belastungssteuerung), Lukas Klostermann (individuzelles Training), Marcel Sabitzer (Schlag gegen den Oberschenkel in Frankfurt) und Dayot Upamecano (individuelle Belastungssteuerung) nahmen an der Vormittagseinheit nicht Teil. Trainer Julian Nagelsmann erschien - aus unbekannten Gründen - 15 Minuten später auf dem Rasen und beobachtet das Geschehen auf dem Rasen in der Folge lediglich- Co-Trainer Robert Klauß leitete die Übungen an.

DURCHKLICKEN: Bilder vom ersten RB-Training mit Dani Olmo

Am 27. Januar absolvierte Neuzugang Dani Olmo das erste Training bei RB Leipzig. Mit der öffentlichen Einheit läutete Coach Julian Nagelsmann die Vorbereitung auf die Partie gegen Mönchengladbach ein. Zur Galerie
Am 27. Januar absolvierte Neuzugang Dani Olmo das erste Training bei RB Leipzig. Mit der öffentlichen Einheit läutete Coach Julian Nagelsmann die Vorbereitung auf die Partie gegen Mönchengladbach ein. © Picture Point

Am Freitag war Olmo aus Kroatien nach Leipzig geflogen. Nach Medizincheck und Vertragsunterschrift war der Wechsel des spanischen U21-Nationalspielers, der bereits ein A-Länderspiel absolvierte, am Samstag abgeschlossen worden.

Herausragende Qualitäten im Ballbesitz

Der in der Jugendakademie des FC Barcelona ausgebildete Dribbelkünstler wird künftig mit der Rückennummer 25 auf Torejagd gehen. Er soll RB im Kampf und die deutsche Meisterschaft sofort weiterhelfen. Die Leipziger überweisen für das heiß begehrte Offensivtalent, an dem auch Bayer Leverkusen, Hertha BSC, Bayern München und der AC Milan Interesse gehabt haben sollen, 20 Millionen Euro Ablöse plus bis zu fünf Millionen Euro an Boni nach Zagreb. Auch eine Weiterverkaufs-Beteiligung ist Teil des Deals. Sein Marktwert beträgt laut Online-Portal „Transfermarkt.de“ 35 Millionen Euro. Insofern war es noch ein vergleichsweise günstiges Geschäft für den 1,79 Meter großen Rechtsfuß.

Mehr zu RB

„Er ist ein fantastisch ausgebildeter Spieler, der technisch sehr beschlagen und torgefährlich ist und der vor allem mit seinen herausragenden Qualitäten im Ballbesitz unser Spiel in der Offensive noch variabler und stärker machen wird“, sagte RB-Sportdirektor Markus Krösche am Wochenende. Auch Trainer Julian Nagelsmann ist von der Qualität Olmos als Vorbereiter und Torjäger schwer angetan.

Debüt am Samstag gegen Gladbach?

In 124 Pflichtspieleinsätzen für Zagreb erzielte Olmo 34 Treffer und bereitete 28 weitere vor. In der spanischen U 21, mit der er 2019 Europameister wurde, waren es sechs Treffer in 14 Partien. Und auch bei seinem bisher einzigen Einsatz für die A-Nationalmannschaft trug er sich im November letzten Jahres beim 7:0 gegen Malta auf Anhieb in die Torschützenliste ein.

Sein Debüt im rot-weißen Dress könnte der variabel einsetzbare offensive Mittelfeldspieler, der sich ebenfalls auf den Flügelpositionen wohl fühlt, am Samstag (18.30 Uhr) beim Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach feiern. Nach Torhüter Josep Martinez (UD Las Palmas) ist Olmo der zweite Winterzugang des Tabellenführers. Martinez wurde allerdings bis zum Sommer gleich wieder an seinen alten Verein ausgeliehen. Olmo soll der Nagelsmann-Elf sofort weiter helfen.