27. Juli 2021 / 08:55 Uhr

Fußball, Handball, Surfen, Beachvolleyball: Welche Deutschen sind bei Olympia 2021 dabei?

Fußball, Handball, Surfen, Beachvolleyball: Welche Deutschen sind bei Olympia 2021 dabei?

Ben Mendelson
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bei Olympia dabei: Max Kruse, Uwe Gensheimer, Leon Glatzer und Laura Ludwig.
Bei Olympia dabei: Max Kruse, Uwe Gensheimer, Leon Glatzer und Laura Ludwig. © dpa/Getty Images/IMAGO/HMB-Sports/Hartenfelser (Montage)
Anzeige

Vom 23. Juli bis zum 8. August sind die Olympischen Spiele in Tokio. Welche deutschen Athletinnen und Athleten nehmen an Olympia teil? Alle Teilnehmenden aus Deutschland im Überblick.

Bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio treten auch viele deutsche Athletinnen und Athleten an – 430 sind es an der Zahl. Fünf Disziplinen werden erstmals bei Olympiaausgetragen – in vier davon ist auch das deutsche Olympia-Team vertreten. Welche deutschen Sportlerinnen und Sportler sind in Tokio dabei? Eine Übersicht der teilnehmenden Deutschen nach Sportarten in alphabetischer Reihenfolge.

Anzeige

Diese deutschen Teams und Einzelsportler sind bei Olympia 2021 in Tokio dabei

Badminton: Im Badminton wird Deutschland von Mark Lamsfuß, Kai Schäfer und Marvin Seidel sowie Isabel Herttrich und Yvonne Li vertreten.

Basketball: Die Basketball-Nationalmannschaft der Männer konnte sich für Olympia 2021 qualifizieren. Mit dabei sind unter anderem Robin Benzing, Maodo Lo, Niels Giffey und Moritz Wagner.

Beachvolleyball: Ein Männer-Team und zwei Frauen-Duos sind im Beachvolleyball für Olympia qualifiziert. Julius Thole und Clemens Wickler, Karla Borger und Julia Sude sowie Laura Ludwig und Margareta Kozuch treten für Deutschland an. Laura Ludwig holte 2016 bei Olympia in Rio die Goldmedaille.

Bogenschießen: Im Bogenschießen treten Michelle Kroppen, Charline Schwarz, Florian und Lisa Unruh für Deutschland an.

Boxen: Zwei Männer und eine Frau haben sich fürs Boxen bei Olympia 2021 qualifiziert: Ammar Abduljabbar, Hamsat Shadalov und Nadine Apetz.


Fechten: Beim Fechten ist Deutschland mit einem großen Team vertreten. Unter den vielen Fechtern ist Athletensprecher Max Hartung dabei. Als einzige deutsche Fechterin tritt Leonie Ebert an.

Fußball: 2016 holten die deutschen Fußballerinnen noch die Goldmedaille bei Olympia, 2021 sind sie in Tokio aber nicht qualifiziert. Mit dabei ist aber die Nationalmannschaft der Männer um die Bundesligaspieler Maximilian Arnold, Nadiem Amiri, Max Kruse, Keven Schlotterbeck und Jordan Torunarigha. 2016 holte die DFB-Auswahl Olympia-Silber und musste sich nur Brasilien geschlagen geben.

Gewichtheben: Vier Gewichtheberinnen und Gewichtheber vertreten Deutschland bei Olympia 2021. Mit dabei sind Simon Brandhuber, Nico Müller, Sabine Kusterer und Lisa Marie Schweizer.

Golf: Auch im Golf treten Deutsche an: Maximilian Kieffer, Caroline Masson und Sophie Popov werden versuchen, mit möglichst wenig Schlägen in Tokio erfolgreich zu sein.

Handball: Die Handball-Nationalmannschaft der Männer qualifizierte sich für Tokio. Mit dabei sind Kapitän Uwe Gensheimer, Kreisläufer Hendrik Pekeler, Torwart Andreas Wolff und Rückraumspieler Steffen Weinhold. 2016 in Rio holte die DHB-Auswahl Bronze.

Hockey: 2021 sind die Hockey-Nationalmannschaften der Männer und Frauen für Olympia qualifiziert. 2016 holten beide Teams Bronze, die Männer waren 2008 und 2012 gar Olympiasieger. Die Kapitäne Tobias Hauke und Amelie Wortmann werden versuchen, in Tokio an diese Erfolge anzuknüpfen.

Judo: Deutschland ist im Judo mit sieben Männern und sechs Frauen bei Olympia vertreten. Anna Maria-Wagner gewann zuletzt im Mai Gold beim Grand Slam im russischen Kazan. Ebenfalls bei Olympia dabei ist Theresa Stoll, die im Juni bei der WM in Budapest die Bronze-Medaille holte.

Kanu: In den Kanuteams sind insgesamt 21 Athletinnen und Athleten nach Tokio gereist in den Disziplinen Canadier, Kajak und Kanuslalom. Sie verbreiten Medaillen-Hoffnungen: Seit 1996 fuhren die deutschen Kanuten bei jeden Olympischen Spielen mindestens drei Medaillen ein.

Anzeige

Karate: Karate ist eine der neuen Disziplinen bei Olympia 2021. Auch Deutschland ist vertreten: Der Karateka und Jugendweltmeister von 2005 Jonathan Horne hat sich für das Turnier qualifiziert.

Leichtathletik: Je vier Männer und Frauen aus Deutschland haben sich für den Olympia-Marathon qualifiziert. Außerdem sind vier Deutsche beim 50 km Gehen dabei.

Moderner Fünfkampf: Zum Modernen Fünfkampf gehören die Disziplinen Sportschießen, Fechten, Schwimmen, Reiten und Laufen. Für Deutschland sind die Potsdamer Patrick Dogue und Fabian Liebig sowie die Berlinerinnen Rebecca Langrehr und Annika Schleu dabei.

Radfahren: Auf der Straße radeln je vier Männer und Frauen für Deutschland. Mit dabei ist unter anderem Simon Geschke. Beim Bahnrad-Fahren in der Halle sind gar 17 deutsche Sportlerinnen und Sportler qualifiziert. Roger Kluge und Theo Reinhardt holten 2019 und 2018 bei der Bahnrad-WM Gold im Teamfahren. Bei der Weltmeisterschaft 2020 in Berlin gewann Emma Hinze drei Mal Gold und war damit die erfolgreichste Fahrerin des Turniers. Beim Mountainbike-Fahren wird Deutschland von Maximilian Brandl, Manuel Fumic, Elisabeth Brandau und Ronja Eibl vertreten. Im BMX-Fahren treten Lara Lessmann und Rebecca Gruhn für Deutschland an.

Reitsport: Auch im Reitsport hat das deutsche Olympia-Team berechtigte Medaillenhoffnungen. In der historischen Nationenwertung führt Deutschland mit insgesamt 40 Goldmedaillen und großem Abstand vor der internationalen Konkurrenz. In Tokio sind deutsche Teams im Dressurreiten, Vielseitigkeitsreiten und Springreiten qualifiziert.

Ringen: Fünf Männer und zwei Frauen ringen in Tokio für Deutschland. Olympia-Teilnehmer Denis Kudla holte 2016 in Rio Bronze.

Rudern: 20 Männer und 7 Frauen sind im deutschen Ruder-Team bei Olympia dabei. Große Hoffnungen macht auch dieser Wassersport: 2016 holten die deutschen Ruderer zwei Mal Gold und eine Silbermedaille.

Schwimmen: Einen der größten deutschen Olympia-Kader stellt der deutsche Schwimm-Verband: Insgesamt 28 Frauen und Männer treten im Becken für Deutschland bei Olympia an. Außerdem sind Rob Muffels, Florian Wellbrock, Finnia Wunram (alle aus Magdeburg) und Leonie Beck (Würzburg) im Freiwasser für Deutschland dabei.

Segeln: Insgesamt 10 deutsche Athletinnen und Athleten zählt der deutsche Segel-Kader bei Olympia 2021 in Tokio.

Skateboard: Auch bei der Olympia-Premiere im Skateboard ist das deutsche Team vertreten: Tyler Edtmayer und die Skaterin Lilly Stoephasius haben sich für Tokio qualifiziert.

Sportklettern: Erstmals finden in Tokio auch Olympia-Wettkämpfe im Sportklettern statt. Alexander Megos und Jan Hojer treten dabei für Deutschland an.

Sportschießen: Fünf Frauen und drei Männer haben sich für das deutsche Olympia-Team im Sportschießen qualifiziert.

Surfen: In Tokio wird auch Surfen erstmals olympisch ausgetragen. Leon Glätzer aus Kassel wird bei der Olympia-Premiere dabei sein und versuchen, um die erste Goldmedaille in dieser Disziplin zu kämpfen.

Taekwondo: Für Deutschland tritt Alexander Bachmann (Schwergewicht) bei Tokio im Taekwondo an.

Tennis: Neun deutsche Sportlerinnen und Sportler sind im Tennis bei Olympia dabei. Dazu zählen Philipp Kohlschreiber und Alexander Zverev. Die Wimbledon-Gewinnerin von 2018 Angelique Kerber sagte ihre Olympia-Teilnahme verletzungsbedingt ab.

Tischtennis: Vier Männer und vier Frauen zählen zum deutschen Tischtennis-Kader bei Olympia. Mit dabei sind Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov. Beide konnten im Team mit Christian Süß 2008 Silber und mit Bastian Steger 2012 und 2016 Bronze holen. Außerdem gewann Ovtcharov 2016 im Einzel Bronze.

Triathlon: Deutschland ist im Triathlon bei Olympia 2021 vier Mal vertreten: Im Wasser, auf dem Rad und im Laufen treten Justus Nieschlag, Jonas Schomburg, Anabel Knoll und Laura Lindemann für die Bundesrepublik an.

Turnen: 8 Athletinnen und Athleten sind im deutschen Turn-Kader bei Olympia. Die letzte Goldmedaille gewann 2016 Fabian Hambüchen am Reck, der anschließend seine internationale Karriere beendete.

Wasserspringen: Auch im Turmspringen ist Deutschland vertreten. Insgesamt fünf Männer und vier Frauen sind bei den Wettkämpfen im Einzel- und Synchronspringen dabei. Patrick Hausding tritt im Einzel- und Synchronspringen vom 3-Meter-Brett an. 2016 gewann er im Einzelspringen Bronze.