30. Oktober 2019 / 07:44 Uhr

Olympia Frankenhain zeigt sich in Torlaune

Olympia Frankenhain zeigt sich in Torlaune

Heiko Henschel
Leipziger Volkszeitung
Olympias Gregor Henzold (links) ist doppelt erfolgreich.
Olympias Gregor Henzold (links) ist doppelt erfolgreich. © Wolfgang Riedel
Anzeige

Fußball-Kreisliga B-West: Der Spitzenreiter Auligk/Groitzsch II gibt sich keine Blöße.

Anzeige

Der unangefochtene Tabellenführer Auligk/Groitzsch II hat auch am 7. Spieltag der Fußball-Kreisliga B-West der Männer nichts anbrennen lassen. Durch einen 5:2-Erfolg bei Serbitz-Thräna/Fockendorf II bleibt der Klassenprimus in der laufenden Saison ohne Punktverlust. Auch in den anderen Begegnungen des Wochenendes gab es keine Überraschungen.

Anzeige

Die weiterhin ungeschlagenen Flößberger (9:1 gegen das unverändert sieglose Schlusslicht Pegau II/Elstertrebnitz) und die Frankenhainer (7:0 gegen Neukirchen II) feierten sogar Schützenfeste. Weitaus mehr Mühe hatten Geithain II/Kohren-Sahlis II (2:1 in Lobstädt) sowie Narsdorf/Breitenborn (3:1 gegen Otterwisch II), um die Nase vorn zu behalten.

In der Torjägerliste liegen Auligks Martin Gröbel (+1) und der Flößberger Florian Kundisch (+3) mit jeweils neun Treffern auf dem ersten Platz. Die beiden sechsmal erfolgreichen Frankenhainer Gregor Henzold (+2) und Erik Viehweg (+3) teilen sich in dieser Wertung Rang 3.

SG Serbitz-Thräna/Fockendorf IISG Auligk/Groitzsch II 2:5 (1:2)

Mitte der ersten Halbzeit schien sich der Spitzenreiter auf dem Serbitzer Sportgelände durch einen von Maik Berneck verwandelten Strafstoß sowie den Treffer von Pascal Bachmann bereits ungefährdet auf der Siegerstraße zu befinden. Doch die Eintracht gab sich längst noch nicht geschlagen und war nach dem Doppelpack von Nico Eckardt urplötzlich wieder im Geschäft. Nun allerdings zogen die Gäste die Zügel nochmals an und schossen sich zurück auf den Erfolgsweg. Martin Gröbel, Lukas Kupfer und Noah Keller zeichneten für das letztlich noch deutliche Ergebnis verantwortlich.

Tore: 0:1 Berneck (13. - FE) 0:2 Bachmann (26.) 1:2, 2:2 Eckardt (41., 69.) 2:3 M. Gröbel (71.) 2:4 Kupfer (81.) 2:5 Keller (90.).

SR: Bretschneider (SV Groitzsch). Z.: 26.

SV FlößbergSG Pegau II/Elstertrebnitz 9:1 (8:0)

Die Einheimischen veranstalteten im ersten Durchgang ein munteres Scheibenschießen, indem sie fast jede Tormöglichkeit nutzten. Kendy Pohl und Florian Kundisch schnürten auf der „Alm“ jeweils einen Dreierpack. Den „Rest“ zum 8:0-Pausenstand erledigten der den Treffer-Reigen eröffnende Tim Schubert sowie der das „Sieben auf einen Streich“ perfekt machende Norman Kluge. Nach dem Seitenwechsel schaltete der SV 1900 mehrere Gänge zurück, wodurch Spielfluss und Laufbereitschaft flöten gingen.

Erst kurz vor Ultimo hieß es nach dem Tor von Ronny Puder „Alle Neune“. Die personell gehandicapten Gäste (Trainer Enrico Beyer war einziger Wechselspieler) verteidigten aufopferungsvoll und verdienten sich durch ihren Kampfgeist sowohl Respekt als auch den von Roy Grambow erzielten Ehrentreffer. Übrigens eine von gerade einmal zwei Torchancen. Obwohl letztlich ein zweistelliger Sieg ausblieb, war der Endstand dennoch ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk für den am Tag zuvor 40 Jahre jung gewordenen Flößberger Andre Fischer.

Tore: 1:0 Schubert (13.) 2:0 Kundisch (16.) 3:0 Pohl (22.) 4:0, 5:0 Kundisch (27., 34.) 6:0 Pohl (37.) 7:0 Kluge (40.) 8:0 Pohl (42.) 9:0 Puder (87.) 9:1 Grambow (90.).

SR: Fischer (Fuchshainer SV). Z.: 20.

Mehr aus der Kreisliga B West

SG Olympia FrankenhainFortuna Neukirchen II 7:0 (5:0)

Olympia präsentierte sich gegenüber der Vorwoche spielerisch stark verbessert und wirbelte den über weite Strecken ziemlich überforderten Kontrahenten mit dem angestrebten schnellen Kombinations-Fußball mächtig durcheinander. Auch das Toreschießen vergaß der Platzbesitzer dabei nicht.

Erik Viehweg erzielte drei Treffer, Gregor Henzold machte deren zwei und leistete zu drei weiteren Toren die Vorarbeit. Der jedem Ball nachjagende Sven Kipping belohnte sich ebenfalls mit einem Zweierpack. Ein Extralob verdiente sich auch der junge Unparteiische Christian Franke, welcher die Begegnung umsichtig leitete.

Tore: 1:0 Kipping (1.) 2:0 Viehweg (29.) 3:0 Kipping (34.) 4:0, 5:0 Viehweg (36., 45.) 6:0, 7:0 Henzold (55., 60.). SR: Franke. Z.: 40.

TSV LobstädtSG Geithain II/Kohren-Sahlis II 1:2 (0:0)

Die Spielgemeinschaft besaß zwar leichte Chancenvorteile, aber der TSV konnte das Geschehen bis zum Schluss offen halten und verlor unglücklich. Nach einer reichlichen Stunde lag nämlich ein unerwartetes Resultat in der Luft, als Alexander Cäsar den Gastgeber in Führung brachte.

Durch Tore von Julian Sämann (unter gütiger Mithilfe des Gegners) sowie Oliver Rens (knallte das Ding diesmal rein, nachdem er in der ersten Hälfte noch an der Querlatte gescheitert war) drehten die Gäste den Spieß dann binnen kürzester Zeit um. Anschließend rettete SG-Keeper Stephan Strauch seiner Truppe während der Lobstädter Schlussoffensive den Dreier. Schiedsrichter Ekkehard Reißig hatte an der Glück-Auf-Straße alles im Griff.

Tore: 1:0 Cäsar (66.) 1:1 Sämann (72.) 1:2 Rens (77.). SR: Reißig (Klinga-Ammelshain). Z.: 19.

SG Narsdorf/BreitenbornOtterwischer SV II 3:1 (0:0)

Es war eine schwere Geburt für die Heim-Elf, bevor auf dem Sportplatz an der Schule die angepeilten und letztlich verdienten drei Zähler unter Dach und Fach waren. Nach einem ausgeglichenen und torlosem ersten Spielabschnitt gerieten diese nämlich zunächst in weiter Ferne, weil die zweite OSV-Garnitur durch einen von Ronny Lorenz vollstreckten Strafstoß in Front zog.

Die Antwort der den Schock schnell wegsteckenden und nun mit Willenskraft das Heft des Handelns übernehmenden Spielgemeinschaft ließ allerdings nicht lange auf sich warten, denn nach genau einer Stunde stellte der Breitenborner Routinier Lars Fiedler den Gleichstand her. Nur zehn Minuten später brachte Danny Neumann den Gastgeber per Abstauber in Führung, ehe Christian Golus mit dem nächsten Elfmeter die endgültige Entscheidung in dieser Partie besorgte.

Zuvor hatte Tony Thomas einen weiteren Strafstoß verschossen und Fiedler hatte Pech bei einem Aluminiumtreffer. Außerdem scheiterten Patrick Scheibner, Golus, Philip Dathe und Neumann bei ihren Riesengelegenheiten freistehend.

Tore: 0:1 Lorenz (53. - Strafstoß) 1:1 Fiedler (60.) 2:1 Neumann (70.) 3:1 Golus (88. - Strafstoß). SR: Obenaus (Neukirchen). Z.: 30.