25. Juli 2021 / 12:29 Uhr

Zweites Olympia-Spiel im Liveticker: Deutschland trifft auf Saudi-Arabien

Zweites Olympia-Spiel im Liveticker: Deutschland trifft auf Saudi-Arabien

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Liveticker: Max Kruse und das deutsche Olympia-Team treffen auf Saudi-Arabien.
Im Liveticker: Max Kruse und das deutsche Olympia-Team treffen auf Saudi-Arabien. © Getty Images/IMAGO/AFLOSPORT (Montage)
Anzeige

Nach der Auftakt-Niederlage gegen Brasilien bestreiten die deutschen Olympia-Fußballer am Sonntag ihr zweites Spiel. In Yokohama wäre alles außer ein Sieg gegen Saudi-Arabien enttäuschend – und womöglich schon vorentscheidend. Die Partie im SPORTBUZZER-Liveticker.

Endspiel um die K.o.-Runde in Yokohama: Beim olympischen Fußball-Turnier ist die deutsche Auswahl von Trainer Stefan Kuntz in ihrem zweiten Spiel gegen Saudi-Arabien (13.30 Uhr, ARD und Eurosport) bereits zum Siegen verdammt, um die Achtelfinal-Chancen nicht in weitere Ferne rücken zu lassen. "Jeder, der die Tabelle lesen kann, weiß, dass es Sonntag schon ein Endspiel ist", sagte Routinier Max Kruse nach dem 2:4 (0:3) zum Auftakt gegen Brasilien über die Ausganslage in Gruppe.

Anzeige

Sorgen bereitet Trainer Kuntz vor allem die personelle Situation. Im ohnehin schon kleinen 18-Mann-Kader muss er nach einer Gelb-Roten Karte am Sonntag auf Kapitän Maximilian Arnold verzichten. Routinier Kruse übernimmt die Binde vorübergehend. Allerdings müssen vor allem vier DFB-Akteure aufpassen: Sie sind mit einer Gelben Karte aus dem Brasilien-Spiel vorbelastet, würden bei einer weiteren Verwarnung für das Gruppenfinale gegen die Elfenbeinküste fehlen. "Wir haben auch noch ein drittes Gruppenspiel. Die Auswahlmöglichkeit ist nicht groß", sagte Kuntz.

Das Gruppenfinale steht für die Kuntz-Truppe am Mittwoch zur für die deutschen Zuschauer ungewohnten Zeit um 10 Uhr statt (ZDF und Eurosport). Ein mögliches Achtelfinale würde dann am kommenden Samstag warten: Als Gruppenerster ginge es um 12 Uhr gegen den Zweiten der Gruppe C (Australien, Argentinien, Spanien und Ägypten) als Gruppenzweiter gegen den Gruppenersten der Gruppe C.