05. Juli 2021 / 11:00 Uhr

Zweimal Hertha, zweimal Union: Diese vier Berliner Fußballer fahren zu Olympia

Zweimal Hertha, zweimal Union: Diese vier Berliner Fußballer fahren zu Olympia

Marius Böttcher
Märkische Allgemeine Zeitung
 Max Kruse erzielte beim 3:3 gegen Eintracht Frankfurt ein Traumtor für Union Berlin.
Fährt mit zu Olympia: Max Kruse. © imago images/Bernd König
Anzeige

Ein Quartett aus der Hauptstadt hat U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz für die Olympischen Spiele in Tokio nominiert.

Anzeige

Der Deutsche Fußball-Bund hat am heutigen Vormittag den DFB-Kader für die Olympischen Spiele 2021 in Tokio bekannt gegeben. In der Mannschaft von Stefan Kuntz, der als U21-Nationaltrainer die deutsche U23-Auswahl in Japan coacht, befindet sich ein Quartett, welches in der Hauptstadt Berlin kickt. Neben den Unionern Max Kruse und Cedric Teuchert, gehören der gebürtige Ludwigsfelder Arne Maier sowie Jordan Torunarigha von Stadtrivale Hertha BSC ebenso zum Aufgebot.

Anzeige

Für Hertha-Trainer Pal Dardai kommt das Turnier unter den fünf Ringen zu einem ungünstigen Zeitpunkt, muss er neben Maier und Torunarigha noch zwei weitere Spieler nach Asien ziehen lassen. Matheus Cunha läuft für die brasilianische Nationalmannschaft auf, Lucas Tousart ist für Frankreich nominiert. Dennoch schrieben die Blau-Weißen in ihren sozialen Netzwerken: "Wir sind stolz auf euch und wünschen euch den größtmöglichen Erfolg." Unions Max Kruse ist gemeinsam mit Leverkusens Nadiem Amiri und dem Wolfsburger Maximilian Arnold einer von drei vor 1997 geborenen Spielern, die Kuntz für seine Olympia-Auswahl nominieren durfte.

In Bildern: Aus Ludwigsfelde in die Bundesliga: Die Karriere von Arne Maier in Bildern.

<b>Aus Ludwigsfelde in die Bundesliga: Die Karriere von Arne Maier in Bildern.</b> Zur Galerie
Aus Ludwigsfelde in die Bundesliga: Die Karriere von Arne Maier in Bildern. ©

Einen Tag nach dem Auftakt der Olympischen Spiele trifft die deutsche Mannschaft am 22. Juli 2021 um 13:30 Uhr in der Vorrunde auf Titelverteidiger Brasilien - jene Nation, der man 2016 beim Endspiel im Maracana-Stadion in Rio de Janeiro noch knapp im Elfmeterschießen unterlag. Die weiteren Vorrundengegner der deutschen Mannschaft sind die Elfenbeinküste und Saudi-Arabien. Erreicht das DFB-Team das Finale, kämpft die Kuntz-Elf am 7. August um olympisches Gold. Dann wäre für die Vereine klar, dass ihre Bundesliga-Spieler in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals (6. bis 9. August) nicht zur Verfügung stehen.