07. Juli 2021 / 18:14 Uhr

Endgültige Olympia-Kader stehen fest – DFB-Gegner Brasilien mit Dani Alves, Elfenbeinküste mit Bailly

Endgültige Olympia-Kader stehen fest – DFB-Gegner Brasilien mit Dani Alves, Elfenbeinküste mit Bailly

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dani Alves und Eric Bailly fahren zu Olympia.
Dani Alves und Eric Bailly fahren zu Olympia. © IMAGO/Sport Press Photos/sportphoto24 (Montage)
Anzeige

Rund zwei Wochen vor Beginn stehen die Kader für das olympische Fußballturnier fest. Das gab die FIFA am Mittwoch bekannt. Beim deutschen Gegner Brasilien ist unter anderem Routinier Dani Alves dabei, die Elfenbeinküste reist mit zwei Profis von Manchester United an.

Knapp zwei Wochen vor dem Auftakt der Olympischen Spiele in Tokio stehen die Kader bei den Fußballteams der Männer und Frauen fest. Das teilte der Weltfußballverband FIFA am Mittwoch mit. Der deutsche U21-Trainer Stefan Kuntz hatte seinen finalen Kader für die Spiele, bei denen die DFB-Auswahl in der Vorrunde auf Brasilien, Saudi-Arabien und die Elfenbeinküste trifft, schon am Montag bekannt gegeben. Nun hat er auch Gewissheit, mit welchen Spielern die Gegner zum olympischen Turnier reisen. Die deutschen Frauen sind nicht für das Turnier qualifiziert.

Anzeige

Deutschlands Aufaktgegner Brasilien reist mit einem Team nach Tokio, das auch mit drei Bundesliga-Profis gespickt ist. So finden sich in dem Aufgebot Matheus Cunha von Hertha BSC, Paulinho von Bayer Leverkusen und BVB-Talent Reinier. Die drei nach 1997 geborenen Spieler im brasilianischen Kader sind Torhüter Santos von Athletico Paranense, Innenverteidiger Diego Carlos vom FC Sevilla und Dani Alves, der mit inzwischen 38 Jahren beim FC Santos kickt. Den größten europäischen Block der Olympia-Selecao stellt die Premier League mit den beiden Arsenal-Profis Gabriel Magalhaes und Gabriel Martinelli, Angreifer Richarlison vom FC Everton und Douglas Luiz von Aston Villa.

Während der zweite deutsche Gruppengegner Saudi-Arabien mit einer dem deutschen Fan wohl unbekannten Mannschaft anreist, deren Spieler sämtlich aus der heimischen Saudi Professional League stammen, hat der abschließende Gegner Elfenbeinküste zahlreiche Profis aus Europas Top-Ligen im Kader. Die wohl bekanntesten Stars dürften Innenverteidiger Eric Bailly und Mittelfeldspieler Amad Diallo von Manchester United sowie Franck Kessie von der AC Mailand sein.

Sechs Spanier spielen EM und Olympia

Eine große Belastung wartet auf viele spanische Spieler. Gleich sechs Profis, die im Kreis der spanischen Auswahl waren, die am Dienstag im Halbfinale der Europameisterschaft gegen Italien ausschied, sollen auch mit nach Japan fahren. Zum Vergleich: Diese Doppel-Belastung trifft keinen Spieler bei Deutschland und auch nicht bei Frankreich, das mit einer vergleichsweise unbekannten Mannschaft zu den Spielen anreist.