30. März 2020 / 21:14 Uhr

Nach neuem Olympia-Termin: Auch Leichtathletik-WM um ein Jahr verschoben

Nach neuem Olympia-Termin: Auch Leichtathletik-WM um ein Jahr verschoben

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Auch die Läufer um Konstanze Klosterhalfen (r) sind von der WM-Verschiebung betroffen. 
Auch die Läufer um Konstanze Klosterhalfen (r) sind von der WM-Verschiebung betroffen.  © (c) Copyright 2019, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Anzeige

Die Olympischen Spiele finden aufgrund der Auswirkungen der Corona-Krise erst im Jahr 2021 statt. Deshalb wird die für 2021 geplante Leichtathletik-WM in Eugene (USA) ins Jahr 2022 verschoben. 

Anzeige
Anzeige

Nachdem der neue Olympia-Termin steht, wird die für den August 2021 in Eugene/USA geplante Leichtathletik-WM ins Jahr 2022 verschoben. "Jeder muss flexibel und kompromissbereit sein, und zu diesem Zweck arbeiten wir jetzt mit den Organisatoren der Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Oregon an neuen Terminen im Jahr 2022", teilte der Leichtathletik-Weltverband am Montag mit. Die Titelkämpfe im US-Bundesstaat Oregon sollten ursprünglich vom 6. bis 15. August 2021 stattfinden.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio um fast genau ein Jahr begrüßte der Leichtathletik-Weltverband. "Dies gibt unseren Athleten die Zeit, die sie brauchen, um wieder in Training und Wettkampf zu gehen", teilte World Athletics mit.

Die für dieses Jahr abgesagten Tokio-Spiele sollen nun vom 23. August bis zum 8. August 2021 veranstaltet werden. Ursprünglich sollte Olympia in diesem Jahr am 24. Juli eröffnet werden und am 9. August enden.