26. Januar 2020 / 18:20 Uhr

Sorgen um Lyon-Profi: Martin Terrier kollabiert auf dem Platz und muss ins Krankenhaus

Sorgen um Lyon-Profi: Martin Terrier kollabiert auf dem Platz und muss ins Krankenhaus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Martin Terrier von Olympique Lyon wurde nach einem Kollaps mit einer Trage vom Platz gebracht
Martin Terrier von Olympique Lyon wurde nach einem Kollaps mit einer Trage vom Platz gebracht © imago images/PanoramiC
Anzeige

In der französischen Ligue 1 ist Linksaußen Martin Terrier von Olympique Lyon beim Spiel gegen den FC Toulouse auf dem Platz kollabiert. Der 22-Jährige musste mit einer Trage vom Platz getragen und ins Krankenhaus gebracht werden. Ihm gehe es inzwischen aber besser, teilte der Verein mit.

Anzeige
Anzeige

Schockmoment in der Ligue 1! Beim Spiel zwischen Olympique Lyon und dem FC Toulouse am Sonntagnachmittag (3:0) ist Lyon-Profi Martin Terrier auf dem Platz kollabiert. Aus dem Nichts kippte der 22-Jährige um und verlor das Bewusstsein. Wie der Verein nach dem Spiel mitteilte, sei Terrier ins Krankenhaus gebracht worden. Es gehe ihm inzwischen besser. Die Ursache für den Zusammenbruch war zunächst noch unklar.

Mehr vom SPORTBUZZER

Was war passiert? In der 23. Minute der Partie mussten die Zuschauer mit ansehen, wie Terrier ohne gegnerische Einwirkung und abseits vom Spielgeschehen erst ins Wanken geriet und dann rücklings auf den Boden fiel. Der Linksaußen verlor daraufhin offenbar das Bewusstsein. Die Mannschaftsärzte kamen auf den Platz, um den immer noch bewusstlos wirkenden Terrier zu behandeln. Dann wurde er auf einer Trage vom Platz gefahren und, wie der Verein mitteilte, ins Krankenhaus gebracht. Terrier gehe es besser und er sei wieder bei Bewusstsein, gab Lyon nach der Partie über Twitter bekannt. Die Ursache für den Kollaps war zunächst noch offen.

Von 2010 bis 2019: Die besten Transfers des Jahrzehnts

Welcher Transfer war im zurückliegenden Jahrzehnt der beste? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die 25 erfolgreichsten Spieler-Wechsel in Europas Top-Ligen.  Zur Galerie
Welcher Transfer war im zurückliegenden Jahrzehnt der beste? Der SPORTBUZZER zeigt die 25 erfolgreichsten Spieler-Wechsel in Europas Top-Ligen.  ©

An den Spielern von Olympique ist der beunruhigende Vorfall nicht spurlos vorbei gegangen. Stürmer Karl Toko-Ekambi, der für Terrier in die Partie gekommen war und später zum 3:0-Endstand traf, sagte nach der Partie: "Ich bin sehr zufrieden mit dem Sieg, obwohl unsere Gedanken natürlich bei Martin sind."

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt