08. August 2020 / 14:06 Uhr

Olympia in Tokio: Zwei Mitarbeiter des Organisationskomitees positiv auf Corona getestet

Olympia in Tokio: Zwei Mitarbeiter des Organisationskomitees positiv auf Corona getestet

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Zwei Personen aus dem Organisationskomitee für die Olympischen Spiele in Tokio, die wegen der Coronavirus-Pandemie auf den Sommer 2021 verschoben worden waren, wurden positiv auf Covid-19 getestet.
Zwei Personen aus dem Organisationskomitee für die Olympischen Spiele in Tokio, die wegen der Coronavirus-Pandemie auf den Sommer 2021 verschoben worden waren, wurden positiv auf Covid-19 getestet. © imago images/ZUMA Wire/Kogiku
Anzeige

Zwei Mitarbeiter des Organisationskomitees für die Olympischen Spiele in Tokio sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Nach Angaben des Ok arbeiten sie vorerst in häuslicher Quarantäne weiter.

Anzeige

Zwei Mitarbeiter des Organisationskomitees für die Olympischen Spiele in Tokio sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Nach Angaben des Ok vom Samstag habe sich die Zahl der seit Ausbruch der Pandemie Infizierten damit auf drei erhöht. Jetzt seien bei einer Frau und einem Mann Covid-19 festgestellt worden. Beide werden zunächst in häuslicher Quarantäne weiter arbeiten und nicht mehr im Ok-Hauptquartier in der Nähe der Bucht von Tokio.

Mehr vom SPORTBUZZER

Das olympische Organisationskomitee für die Sommerspiele beschäftigt rund 3500 Mitarbeiter. Japan hat bislang etwas mehr als 1000 Todesfälle im Zusammenhang mit der Pandemie gemeldet. Wegen der Corona-Krise hatten das Internationale Olympische Komitee (IOC) und Gastgeber Japan Ende März nach langem Zögern die für dieses Jahr geplanten Spiele verschoben. Sie sollen nun vom 23. Juli bis zum 8. August 2021 stattfinden. Kurz nach dem Ausbruch der Pandemie in Europa Mitte März hatte sich mit Koza Tashima der Vizechef des Ok mit Covid-19 infiziert.

Das IOC und Japan als Gastgeberland haben die Olympischen Spiele in Tokio wegen der Coronavirus-Pandemie verschoben. Der SPORTBUZZER hat dazu internationale Pressestimmen gesammelt. Zur Galerie
Das IOC und Japan als Gastgeberland haben die Olympischen Spiele in Tokio wegen der Coronavirus-Pandemie verschoben. Der SPORTBUZZER hat dazu internationale Pressestimmen gesammelt. ©

Ob und wie die Spiele im kommenden Jahr tatsächlich stattfinden können, ist aber noch offen. Dagegen scheint die Zukunft an der Spitze des IOC bereits geklärt: Der Deutsche IOC-Präsident Thomas Bach hatte im Juli erklärt, für eine weitere Amtszeit kandidieren zu wollen. Eine Gegenkandidatur zu Bach ist bislang nicht absehbar.