11. Mai 2020 / 08:37 Uhr

Olympia-Quali im Februar: Und im Sommer Bundesliga-Neustart für Waspo?

Olympia-Quali im Februar: Und im Sommer Bundesliga-Neustart für Waspo?

Stefan Dinse
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Vom 21. bis 28. Februar soll für sie in Rotterdam um die Fahrkarte nach Tokio gehen: Kevin Götz (von links), Tobias Preuß, Moritz Schenkel, Julian Real von Waspo 98 sowie Bundestrainer Hagen Stamm (Mitte).
Vom 21. bis 28. Februar soll für sie in Rotterdam um die Fahrkarte nach Tokio gehen: Kevin Götz (von links), Tobias Preuß, Moritz Schenkel, Julian Real von Waspo 98 sowie Bundestrainer Hagen Stamm (Mitte). © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Ende Februar des nächsten Jahres gilt es für die deutschen Wasserballer: Vom 21. bis 28. Februar geht es in Rotterdam um eines der drei restlichen Tickets für die Olympischen Spiele in Tokio. Kapitän Julian Real von Waspo 98 hofft nun auch auf die Fortsetzung der Bundesliga schon im Sommer.

Anzeige

Diese Woche wird eine sehr wichtige für den deutschen Wasserball – und eine sehr anstrengende. Der Weltverband Fina hat den Nachholtermin für die Olympiaqualifikation bekanntgegeben. Vom 21. bis 28. Februar soll es beim Turnier in Rotterdam um die restlichen drei Tickets für Tokio gehen.

Anzeige

Absage zur Unzeit

„Mir wäre ein Termin vor Weihnachten lieber gewesen, da hätte man noch in diesem Jahr Klarheit gehabt, auch wenn das we­gen der Corona-Krise unrealistisch ist“, sagt DSV-Kapitän Julian Real von Waspo 98 Hannover und fügt hinzu: „Aber das ist ja generell alles noch sehr ungewiss.“

Wegen der Corona-Pandemie war das Qualifikationsturnier in Holland im März kurzfristig ausgefallen – die Auswahl von Bundestrainer Ha­gen Stamm schien bestens vorbereitet. Die Absage kam zur Unzeit.

Mehr Berichte aus der Region

Immerhin erkennt Real Tendenzen, dass vielleicht im Sommer wieder gespielt werden könnte. „Wo­mög­lich die Bundesliga zu beenden, wäre doch gar nicht schlecht nach dieser langen Pause“, betont der 30-jährige Student. Auch den Pokal könnte Waspo womöglich doch noch verteidigen, die Endrunde ist bereits erreicht. Im Sommer will Real allerdings auch seine Master-Arbeit begin­nen, danach stehen wieder die Olympischen Spiele im Fokus. Es wäre nach 2008 die zweite Teilnahme für Real.

In Vorrundengruppe B trifft das DSV-Team im Februar auf Gastgeber Niederlande, den WM-Dritten Kroatien, Russland, Argentinien und vermutlich einen Asien-Vertreter.