05. Juli 2022 / 21:49 Uhr

Ons Jabeur emotional: Warum das Wimbledon-Halbfinale gegen Tatjana Maria eine "unglaubliche Geschichte" ist

Ons Jabeur emotional: Warum das Wimbledon-Halbfinale gegen Tatjana Maria eine "unglaubliche Geschichte" ist

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ons Jabeur (links) trifft im Wimbledon-Halbfinale auf Tatjana Maria.
Ons Jabeur (links) trifft im Wimbledon-Halbfinale auf Tatjana Maria. © IMAGO/Shutterstock/Getty (Montage)
Anzeige

Nur eine von ihnen kann das Wimbledon-Finale erreichen: Ons Jabeur trifft in der Runde der besten vier Spielerinnen ausgerechnet auf eine ihrer besten Freundinnen, Tatjana Maria. Die Deutsche erreichte am Dienstag sensationell das Halbfinale.

Die Weltranglisten-Zweite Ons Jabeur aus Tunesien hat die enge Freundschaft zu Tatjana Maria vor dem Halbfinal-Duell in Wimbledon hervorgehoben. "Ich liebe Tatjana so sehr, ihre Familie ist großartig. Sie ist meine Barbecue-Freundin", sagte die an Nummer drei gesetzte Jabeur nach ihrem 3:6, 6:1, 6:1 gegen die Tschechin Marie Bouzkova am Dienstag. "Es wird schwer, gegen sie zu spielen. Sie ist eine gute Freundin. Ich freue mich sehr, dass sie im Halbfinale ist."

Anzeige

Sie würde sich wünschen, wenn andere zu Maria aufschauen würden. "Sie ist eine Halbfinalistin und hat zwei Kinder. Das ist eine unglaubliche Geschichte", sagte die 27 Jahre alte Jabeur.

Marias Tochter spielt Tennis mit Jabeur

Die sieben Jahre ältere Maria hatte zuvor das deutsche Viertelfinale gegen Jule Niemeier mit 4:6, 6:2, 7:5 gewonnen und wie Jabeur erstmals in ihrer Karriere das Halbfinale bei einem Grand-Slam-Turnier gewonnen. "Sie ist Teil meiner Familie, sie liebt meine Kinder", schwärmte Maria vor der Partie am Donnerstag und berichtete von der innigen Beziehung Jabeurs zu ihren beiden Töchtern: "Sie spielt immer Tennis mit Charlotte, sie liebt Ceci."

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.