10. April 2021 / 15:20 Uhr

Opa - Der Holstein-Blog: Die Gesundheitsämter bestimmen die Tabelle

Opa - Der Holstein-Blog: Die Gesundheitsämter bestimmen die Tabelle

Andreas Geidel
Die KSV-Akteure sind nicht nur wegen der 0:1-Niederlage in Heidenheim niedergeschlagen. Zum wiederholten Male befindet sich die Elf von KSV-Chefcoach Ole Werner in Quarantäne.
Die KSV-Akteure sind nicht nur wegen der 0:1-Niederlage in Heidenheim niedergeschlagen. Zum wiederholten Male befindet sich die Elf von KSV-Chefcoach Ole Werner in Quarantäne. © dpa/Stefan Puchner
Anzeige

Ole Werner, Cheftrainer des Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel, saß mit Ioannis Gelios in einem der zwei Busse, die die Störche am vergangenen Dienstag vom Auswärtsspiel in Heidenheim zum Flughafen in Schwäbisch Hall chauffierten. Der 32-jährige Coach befindet sich seit Freitagabend wie auch insgesamt 14 seiner ebenfalls im besagten Bus mitgefahrenen Spieler trotz negativer Testungen nach behördlicher Anordnung in Quarantäne.

Anzeige

Sie sind laut neuester Pandemie-Verordnung Kontaktpersonen des positiv auf das Virus getesteten Torwarts Gelios.Warum sich nur die Hälfte des Trosses zum zweiten Mal binnen 14 Tagen in häusliche Isolation begeben musste? Warum ein Bus mit entzerrter Sitzordnung und verpflichtender FF2-Masken vor Mündern und Nasen ein gefährlicherer Kontaktbereich sein soll als die Umkleidekabine oder das Flugzeug mit geringerem Abstand zwischen den Sitzen? Warum durften die Münchner Bayern in der Champions League gegen Paris antreten, obwohl mit Serge Gnabry ein Spielerzuvor positiv getestet worden war? Die Antworten kennen nur die Corona-Experten vom Amt.

Anzeige

Bei den Störchen regiert seit Freitagabend eine emotionale Gemengelage zwischen Frust, Resignation und Irritation. Das für Sonnabend geplante Heimspiel gegen Jahn Regensburg abgesagt. Wie, bitteschön, sollen die noch anstehenden acht Punktspiele im Unterhaus sowie das Pokal-Halbfinale in Dortmund (1. Mai) bis zum Saisonabschluss (23. Mai) absolviert werden?

KSV Holstein für volle zwei Wochen in Quarantäne

Es droht die unverschuldete Wettbewerbsverzerrung. Aus der Traum vom Bundesliga-Aufstieg unter diesen Rahmenbedingungen? Alles andere wäre ein echtes Kieler Wunder. Beispielsweise ist noch nicht sicher, dass die für den kommenden Mittwoch angesetzte Nachholpartie gegen Hannover 96 ebenfalls abgesetzt wird. 15 einsatzfähige Lizenzspieler müssen die Kieler laut Vorgaben der Deutschen Fußball Liga (DFL) auf den Rasen bringen. 29 Profis umfasst aktuell der Kader. 14 sind in Quarantäne. Drei (Janni Serra, Stefan Thesker und Mikkel Kirkeskov) sind verletzt. Nicht auszuschließen, dass das Aufgebot kurzfristig mit Kickern aus der U23 aufgefüllt werden muss. Wenn denn der jüngste Positivfall eines Spielers der Niedersachsen eine Austragung – unter welchen Voraussetzungen auch immer – überhaupt möglich werden lässt.    

Bis zum 20. April ist die Quarantäne in Kiel offiziell terminiert. Das heißt, dass vor dem am 21. April angesetzten Heimspiel gegen Sandhausen die Hälfte der aktuellen Holstein-Profis nur einen Tag Trainingsvorlauf hat. Immerhin, die Konkurrenz an der Tabellenspitze zeigt sich solidarisch mit den Störchen. Spitzenreiter Bochum (0:3 in Paderborn) und der HSV (1:2 gegen Darmstadt) patzten überraschend. Ob es Holstein hilft?

Auch weil sich die DFL nicht rechtzeitig, beispielsweise in der Länderspielpause vor Ostern, für ein verbindliches Quarantäne-Trainingslager aller 36 Erst- und Zweitligaklubs ohne private und familiäre Kontakte bis zum Ende des Spieljahres entscheiden konnte, liegt das Chaos zum Greifen nahe. Selbst ein vorzeitiger Saisonabbruch scheint nicht mehr ausgeschlossen. Entscheiden jetzt tatsächlich die Gesundheitsämter über Auf- und Abstieg? Nichts ist in diesen verrückten Tagen unmöglich. Blicke zurück in die vergangene Serie und frag‘ nach bei Dynamo Dresden.

Holstein Kiel: Die Saison 2020/21 in Bildern

01. Spieltag: Holstein Kiel schlägt den SC Paderborn zum Auftakt in die Saison 2020/21 im Holstein-Stadion mit 1:0. Zur Galerie
01. Spieltag: Holstein Kiel schlägt den SC Paderborn zum Auftakt in die Saison 2020/21 im Holstein-Stadion mit 1:0. ©

Weitere News und Infos zu Holstein Kiel lesen Sie hier.