14. Oktober 2020 / 12:58 Uhr

Opa - Der Holstein-Blog: Training nach Corona-Alarm – nur Thomas Dähne fehlt im Kreis der Störche

Opa - Der Holstein-Blog: Training nach Corona-Alarm – nur Thomas Dähne fehlt im Kreis der Störche

Andreas Geidel
Holstein-Experte Andreas Opa Geidel berichtet vom Holstein-Training am Mittwochmorgen.
Holstein-Experte Andreas "Opa" Geidel berichtet vom Holstein-Training am Mittwochmorgen. © Andrè Haase
Anzeige

Die Aufregung um einen am Dienstagvormittag gemeldeten positiven Corona-Fall beim Fußball-Zweitligisten Holstein ist am Mittwoch vorerst der Konzentration auf das am Sonntag (13.30 Uhr) anstehende Auswärtsspiel beim Aufsteiger Würzburger Kickers gewichen. Die Testungen bei Mannschaft, Trainer- und Funktionsteam, vorgenommen am Dienstagnachmittag, ergaben ausschließlich negative Befunde. Das Training fand im Gegensatz zum Vortag planmäßig am Mittwochvormittag statt.

Anzeige

22 Feldspieler und zwei Torhüter durfte Chefcoach Ole Werner auf dem Rasen im Trainingszentrum Projensdorf begrüßen. Neben den bekannten Ausfällen Fin Bartels (Muskelfaserriss im Oberschenkel) und Noah Awuku (Reha nach Achillessehnenriss) fehlte aus dem 27 Spieler umfassenden Kader allerdings Thomas Dähne – und dies ohne offizielle Angaben von Gründen.

Ob es sich beim etatmäßigen Stammkeeper um die mutmaßlich mit Covid 19 infizierte und deshalb auf Anordnung des Gesundheitsamtes in Quarantäne befindliche Person handelt, ließen die Störche-Offiziellen auf Nachfrage offen.

Diese Spieler haben Holstein Kiel in der Vergangenheit geprägt:

Dmitrijus Guscinas spielte zwar auch in Paderborn, Osnabrück, Koblenz und an der Seite von Mario Gomez bei VfB Stuttgart II, aber den nachhaltigsten Eindruck hat der Stürmer bei Holstein Kiel hinterlassen. Während seiner zwei Aufenthalte in Kiel (1999-2003 und 2007-2010) erzielte Guscinas 85 Tore in 210 Spielen. Zur Galerie
Dmitrijus Guscinas spielte zwar auch in Paderborn, Osnabrück, Koblenz und an der Seite von Mario Gomez bei VfB Stuttgart II, aber den nachhaltigsten Eindruck hat der Stürmer bei Holstein Kiel hinterlassen. Während seiner zwei Aufenthalte in Kiel (1999-2003 und 2007-2010) erzielte Guscinas 85 Tore in 210 Spielen. ©

Nach dem positiven Befund wurden die betroffene Person sowie zwei mögliche Kontaktpersonen am Dienstagvormittag nochmals überprüft. Bei allen dreien fiel der Test negativ aus. Am Freitag werden die Proben des 45-köpfigen Trosses der Kieler gemäß den üblichen Vorgaben der Deutschen Fußball Liga (DFL) nochmals im Labor von Geesthacht getestet. Holstein-Sportchef Uwe Stöver bezifferte die Summe für die im Schnitt zweimal pro Woche durchgeführten Testungen für ein Spieljahr auf rund 260.000 Euro.

Weitere Infos zu Holstein Kiel lesen Sie hier.