19. Dezember 2019 / 15:48 Uhr

Operation Aderlass: Anklage gegen Doping-Drahtzieher und Helfer erhoben

Operation Aderlass: Anklage gegen Doping-Drahtzieher und Helfer erhoben

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Am Rande der Nordischen Ski-WM in Seefeld war es zu groß angelegten Anti-Doping-Ermittlungen gekommen. Nun wurde Anklage erhoben.
Am Rande der Nordischen Ski-WM in Seefeld war es zu groß angelegten Anti-Doping-Ermittlungen gekommen. Nun wurde Anklage erhoben. © dpa
Anzeige

Im Rahmen der Anti-Doping-Operation Aderlass wurde von der Münchner Schwerpunktstaatsanwaltschaft Anklage gegen einen mutmaßlichen Drahtzieher und vier Helfer erhoben.

Anzeige
Anzeige

In der Blutbeutel-Affäre hat die Münchner Schwerpunktstaatsanwaltschaft Anklage gegen den mutmaßlichen Drahtzieher Mark S. aus Erfurt und vier Helfer erhoben. Wie die Behörde am Donnerstag mitteilte, werden ihnen unter anderem gewerbsmäßige und teilweise bandenmäßige Anwendung verbotener Dopingmethoden beziehungsweise Beihilfe dazu vorgeworfen. Der Erfurter Sportarzt werde zudem wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung angeklagt.

Zwei der fünf Beschuldigten befinden sich seit ihrer Festnahme Ende Februar beziehungsweise Mitte März in Untersuchungshaft. Drei von ihnen seien im Mai beziehungsweise Juni 2019 aufgrund einer Aussetzung des Haftbefehls aus der Haft entlassen worden, hieß es weiter.

Mehr vom SPORTBUZZER

Von Deutschland in die Welt: Sportler als Botschafter

Deutsche Sportstars wie Bastian Schweinsteiger, Boris Becker oder Franz Beckenbauer haben es zu Weltruhm gebracht. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeichnet den Verlauf ihrer Karrieren nach. Zur Galerie
Deutsche Sportstars wie Bastian Schweinsteiger, Boris Becker oder Franz Beckenbauer haben es zu Weltruhm gebracht. Der SPORTBUZZER zeichnet den Verlauf ihrer Karrieren nach. ©

Die Münchner Behörde hatte in Kooperation mit ihren Kollegen in Österreich ein internationales Blutdoping-Netzwerk durch Ermittlungen und eine Razzia bei der Nordischen Ski-WM im Februar in Seefeld auffliegen lassen. Im Zuge dessen führte die Spur auch nach Erfurt.