22. Juli 2018 / 23:05 Uhr

"Özil and out": Internationale Pressestimmen zum DFB-Rücktritt von Mesut Özil

"Özil and out": Internationale Pressestimmen zum DFB-Rücktritt von Mesut Özil

Robert Hiersemann
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die internationale Presse hat sich mit dem Rücktritt von Mesut Özil befasst. 
Die internationale Presse hat sich mit dem Rücktritt von Mesut Özil befasst.  © imago/Laci Perenyi
Anzeige

Mesut Özil ist am Sonntag aus der deutschen Nationalmannschaft zurückgetreten und nicht nur in Deutschland fand diese Entscheidung Beachtung. Der SPORTBUZZER hat auch die internationalen Pressestimmen für euch zusammengetragen. 

Anzeige

Mittelfeld-Ass Mesut Özil hat am Sonntag via Twitter seinen Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft bekanntgegeben. Zuvor kritisierte er DFB, deutsche Medien und einige seiner Sponsoren. Außerdem verteidigte er sein Treffen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, der erst der Auslöser für seinen späteren Rücktritt war. 

Anzeige

Und nun wird nicht nur in Deutschland über die Bekanntgabe Özils diskutiert. Auch die internationale Presse überschlägt sich mit Meldungen zum Profi vom FC Arsenal aus England.

Hier lesen: Hoeneß schießt gegen Özil

Internationale Pressestimmen zum DFB-Rücktritt von Mesut Özil

Die internationale Presse hat sich mit dem Rücktritt von Mesut Özil befasst.  Zur Galerie
Die internationale Presse hat sich mit dem Rücktritt von Mesut Özil befasst.  ©

Der SPORTBUZZER hat einige Pressestimmen nationaler als auch internationaler Medienhäuser an dieser Stelle für euch zusammengefasst. Klickt euch durch die Bildergalerie!

Mehr zum Özil-Rücktritt

Lest hier: Das twittern Boateng und Co. zum Özil-Rücktritt

Nicht nur mit dem Rücktritt, sondern vor allem auch mit seiner beispiellosen Attacke gegen DFB-Chef Reinhard Grindel hatte Weltmeister Özil für Aufsehen gesorgt.

HIER abstimmen: Özil-Rücktritt

Der Ablauf der Özil-Erdogan-Affäre in Zitaten

Mesut Özil ist nach langem hin und her um sein Foto mit dem türkischen Präsidenten Erdogan im Sommer 2018 aus der Nationalmannschaft zurückgetreten. Doch wie hat sich die ganze Affäre eigentlich nochmal zugetragen? Der <b>SPORT</b>BUZZER rekonstruiert mit den wichtigsten Zitaten! Zur Galerie
Mesut Özil ist nach langem hin und her um sein Foto mit dem türkischen Präsidenten Erdogan im Sommer 2018 aus der Nationalmannschaft zurückgetreten. Doch wie hat sich die ganze Affäre eigentlich nochmal zugetragen? Der SPORTBUZZER rekonstruiert mit den wichtigsten Zitaten! ©

Seine dreiteilige Erklärung gipfelte am Abend in massiven Vorwürfen gegen den DFB-Präsidenten, für die Özil als einer der Lieblingsschüler von Joachim Löw bis zum verkorksten WM-Sommer 2018 insgesamt 92 Länderspiele bestritten hatte.