12. April 2019 / 08:57 Uhr

#GABFAF-Klartext von Pablo Thiam: "Wir haben die Pflicht, die Amateure zu unterstützen"

#GABFAF-Klartext von Pablo Thiam: "Wir haben die Pflicht, die Amateure zu unterstützen"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Amateurfußball verdient Respekt: Pablo Thiam unterstützt das Amateurfußball-Bündnis #GABFAF.
"Der Amateurfußball verdient Respekt": Pablo Thiam unterstützt das Amateurfußball-Bündnis #GABFAF. © Axel Kirchhof, Getty Images (Montage)
Anzeige

Er war Weltpokalsieger und Nationalspieler. Heute ist Pablo Thiam Sportlicher Leiter der U23 des VfL Wolfsburg. Und er sagt: Ohne Ehrenamtler wäre ich nie zum Fußball gekommen.

Anzeige
Anzeige

Dieses Interview ist Teil der Amateurfußball-Initiative #GABFAF. Weitere Informationen dazu auf gabfaf.de.

Seit 25 Jahren hat Pablo Thiam einen festen Platz im deutschen Profizirkus. Mehr als 300-mal lief er für den 1. FC Köln, den VfB Stuttgart, Bayern München und den VfL Wolfsburg in der Bundesliga auf, war Weltpokalsieger mit den Bayern und spielte 18-mal für Guinea. Heute arbeitet er im Management des VfL Wolfsburg. Doch trotz dieser langen Zeit im Geschäft hat Thiam nicht vergessen, wo er herkommt: Im #GABFAF-Interview mit unserem Reporter Heiko Ostendorp zeigt sich der 45-Jährige als Fan des Amateurfußballs. Und er sagt: Wir als Profiklubs stehen in der Pflicht, den Unterbau zu unterstützen.

Zu dieser Einstellung trägt wohl auch seine aktuelle Aufgabe bei. Als Sportlicher Leiter der Wolfsburger U23 hat Thiam mit vielen Talenten zu tun, die vom Sprung nach oben träumen: "Wir wissen, dass die meisten von uns keine Profis werden." Und um diese Spieler müsse sich jemand kümmern: "Dafür brauchen wir Strukturen, die sie auffangen. Damit sie den Spaß am Fußball nicht verlieren."

Wie Pablo Thiam zum Fußball kam

Auch in Thiams eigener Biografie spielte der Amateurfußball eine große Rolle. Nachdem er als Diplomatensohn nach Bonn gekommen war, sprach ihn ein ehrenamtlicher Betreuer an: "Da spielen Kinder Fußball, spiel doch mit." Der kleine Pablo spielte mit, schloss sich schließlich dem MSV Bonn an und begann dort seine Karriere. "Ohne diesen Ehrenamtlichen wäre ich nie zum Fußball gekommen", sagt Thiam.

Mehr zu #GABFAF

"Vereine leben Werte"

Als Familienvater kennt Thiam die Schwierigkeit, Kinder weg vom Fernseher, Handy oder der Playstation und nach draußen zu bekommen: "Das geht nur über Vereine." Dort würden Werte wie Toleranz, Teamfähigkeit und Integration gelebt. "Das ist der Grund, warum ich meine Kinder dazu verdonnere, Teamsport zu machen", sagt Thiam. Und auch seine Spieler beim VfL Wolfsburg erinnere er immer wieder daran, dass sie aus kleinen Vereinen kommen, in denen sich Ehrenamtliche engagieren: "Die Jungs vergessen das ganz schnell." Die Bedeutung des Amateurfußballs könne man gar nicht hoch genug schätzen: "Dem muss man einen Riesenrespekt zollen."

Das sind die #GABFAF-Unterstützer

Profis, Promis, Amateure: Einige der #GABFAF-Unterstützer findest Du hier in der Galerie. Zur Galerie
Profis, Promis, Amateure: Einige der #GABFAF-Unterstützer findest Du hier in der Galerie. ©
Anzeige

ANZEIGE: Dein Trainingsset für die Saisonvorbereitung! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt