02. Februar 2020 / 20:21 Uhr

Starkes Debüt: Ex-BVB-Star Paco Alcacer trifft für den FC Villarreal

Starkes Debüt: Ex-BVB-Star Paco Alcacer trifft für den FC Villarreal

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Paco Alcacer hat bei seinem Debüt für den FC Villarreal direkt getroffen
Paco Alcacer hat bei seinem Debüt für den FC Villarreal direkt getroffen © imago images/Icon SMI
Anzeige

Nach seinem Wechsel von Borussia Dortmund zum FC Villarreal hat Stürmer Paco Alcacer bei seinem Debüt in der spanischen La Liga direkt getroffen. Beim Sieg gegen CA Osasuna holte er seinem Team zudem einen Elfmeter raus.

Anzeige
Anzeige

Starker Auftakt für Paco Alcacer bei seinem neuen Klub! Der Stürmer, der erst am vergangenen Donnerstag von Borussia Dortmund in die spanische La Liga zum FC Villareal gewechselt ist, hat bei seinem Debüt für den neuen Verein direkt getroffen. Beim 3:1 (1:0) gegen CA Osasuna erzielte der 26-Jährige den Führungstreffer zum 1:0 und holte hinterher noch einen Elfmeter raus.

Mehr vom SPORTBUZZER

Am Sonntag empfing der Siebte der spanischen Liga mit Alcacer den Elften Osasuna. Und Alcacer war es, der das "Gelbe U-Boot", wie Villareal genannt wird, auf die Siegerstraße brachte. In der ersten Minute der Nachspielzeit der ersten Hälfte schaltete Villareal nach einem Ballgewinn am eigenen Strafraum schneller als die Gäste. Alcacer bekam den Ball kurz hinter der Mittellinie und konnte frei auf Osasunas Torhüter Sergio Herrera zulaufen. Dort gab sich die neue Nummer 17 von Villareal keine Blöße und schob souverän rechts unten ein.

Alcacer trifft und holt Elfmeter gegen Osasuna raus

Kurz nach der Pause glich Osasuna zunächst durch Innenverteidiger Aridane aus (48.). Doch Ruben Pena (54.) und Ex-Arsenal-Star Santi Cazorla per Elfmeter (59.) brachten Villareal zurück auf die Siegerstraße. Dem Elfmeter vorausgegangen war ein Foul an Alcacer. In der 78. Minute war Alcacers Arbeitstag dann beendet: Trainer Javier Calleja wechselte ihn für den 19-jährigen Fer Nino aus.

Alcacer hatte von 2018 an zunächst auf Leihbasis für den BVB gespielt, der ihn im vergangenen Sommer fest vom FC Barcelona verpflichtet hatte. In 47 Spielen für die Schwarz-Gelben erzielte er 26 Tore. Vor seinem Wechsel hatte es zuletzt aber vermehrt Gerüchte um einen Abgang gegeben, mit Shooting-Star Erling Haaland war der Ersatz für den spanischen Nationalspieler bereits da. Am Donnerstag vermeldeten die beiden Vereine den Wechsel dann offiziell.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©
Anzeige

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt