21. November 2020 / 14:59 Uhr

2. Liga kompakt: SC Paderborn jagt den HSV - Später Schock für Kiel - Fortuna siegt dank Hennings

2. Liga kompakt: SC Paderborn jagt den HSV - Später Schock für Kiel - Fortuna siegt dank Hennings

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Paderborn und Düsseldorf haben in der zweiten Liga am Samstag Siege eingefahren.
Paderborn und Düsseldorf haben in der zweiten Liga am Samstag Siege eingefahren. © dpa/imago images/Uwe Kraft (Montage)
Anzeige

Der SC Paderborn bleibt dem Hamburger SV in der 2. Liga auf den Fersen. Holstein Kiel verspielt gegen den 1. FC Heidenheim den Sieg. Rouwen Hennings schießt Fortuna Düsseldorf zum Dreier gegen Sandhausen. Der KSC gewinnt in Braunschweig.

Anzeige

SC Paderborn - FC St. Pauli 2:0 (1:0)

Begünstigt vom doppelten Elfmeter-Pechvogel Rodrigo Zalazar hat der SC Paderborn durch ein 2:0 (1:0) gegen den FC St. Pauli den dritten Sieg nacheinander gefeiert und sich zum ersten Verfolger von Spitzenreiter Hamburger SV aufgeschwungen. Dabei hatte St. Pauli nach 21 Minuten die Führung auf dem Fuß - Zalazar scheiterte per Foulelfmeter jedoch an SCP-Torhüter Leopold Zingerle. Eine gute Viertelstunde später verursachte Zalazar dann selbst einen Strafstoß, als er Svante Ingelsson zu Fall brachte. Dennis Srbeny brachte den Ball anschließend zwar zunächst nicht an St. Paulis Keeper Robin Himmelmann vorbei, verwandelte aber den Nachschuss (39.). Im zweiten Durchgang erhöhte Chris Führich (56.). Die Gäste fielen nach dem sechsten sieglosen Spiel in Serie auf den vorletzten Tabellenplatz zurück.

Anzeige

Holstein Kiel - 1. FC Heidenheim 2:2 (1:0)

Holstein Kiel hat einen sicher geglaubten Sieg noch aus den Händen gegeben. Das Team von Trainer Ole Werner verspielte gegen den 1. FC Heidenheim eine 2:0-Führung und musste sich nach einem Last-Minute-Gegentor mit einem 2:2 (1:0) begnügen. Jonas Föhrenbach hatte die nun seit vier Spielen sieglosen Platzherren kurz vor der Pause unfreiwillig und mit einem Eigentor in Führung (45.). Alexander Mühling erhöhte im zweiten Durchgang per Foulelfmeter (68.). Heidenheim, das den Bundesliga-Aufstieg in der vergangenen Saison in der Relegation verpasst hatte, kam erst spät in Schwung: Christian Kühlwetter sorgte per Handelfmeter (87.) für den Anschluss. Nach einer Roten Karte für Kiels Johannes van den Bergh (90.+2) glich Kühlwetter kurz darauf noch aus (90.+4).

Mehr vom SPORTBUZZER

Fortuna Düsseldorf - SV Sandhausen 1:0 (0:0)

Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf scheint sich noch immer nicht vollends in der 2. Liga akklimatisiert zu haben - kommt inzwischen aber zumindest zu den angestrebten Ergebnissen. Trotz einer über weite Strecken dürftigen Leistung bezwangen die Rheinländer den SV Sandhausen mit 1:0 (0:0) und holten aus den vergangenen drei Spielen nun insgesamt sieben Punkte. Für den Dreier am Samstag sorgte der gebürtige Bad Oldesloer Rouwen Hennings, der in der 59. Minute einen Foulelfmeter verwandelte. Sandhausen hat derweil weiter mit seiner Auswärtsschwäche zu kämpfen. In vier Spielen auf fremdem Platz holte man in dieser Saison noch keinen Punkt.

Eintracht Braunschweig - Karlsruher SC 1:3 (1:2)

Der Karlsruher SC hat den zweiten Auswärtssieg nacheinander eingefahren. Knapp zwei Wochen nach dem 3:0 beim FC St. Pauli gewann die Mannschaft von Trainer Christian Eichner bei Eintracht Braunschweig mit 3:1 (2:1) und schob sich dank dieses Zwischenspurts aus dem Tabellenkeller in das gesicherte Mittelfeld vor. Kyoung-Rok Choi (14.) und Marvin Wanitzek (18.), der einen Freistoß aus knapp 20 Metern sehenswert versenkte, brachten den KSC per Doppelschlag früh in Führung. Braunschweig, das durch die Niederlage weiter nach unten abrutschte, kam durch Nick Proschwitz heran (31.), doch Choi sorgte wieder für klare Verhältnisse (63.)