29. November 2021 / 10:25 Uhr

Hertha BSC trennt sich von Pal Dardai - Tayfun Korkut übernimmt

Hertha BSC trennt sich von Pal Dardai - Tayfun Korkut übernimmt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Pal Dardai und Hoffenheim: keine Liebesgeschichte.
Pal Dardai ist ab sofort nicht mehr Trainer von Hertha BSC. © imago images/Pressefoto Baumann
Anzeige

Der Berliner Bundesligist sorgt am Montagvormittag für einen Trainer-Hammer: Pal Dardai ist nicht mehr Coach von Hertha BSC. Bis zum Saisonende übernimmt Tayfun Korkut.

Trainer-Hammer bei Hertha BSC: Der Bundesligist trennt sich mit sofortiger Wirkung von Coach Pal Dardai! Das teilten die Berliner am Montagvormittag mit. "Die Geschäftsführung von Hertha BSC hat sich nach eingehender Analyse der aktuellen Situation entschieden Pal Dardai mit sofortiger Wirkung von seinem Amt als Trainer der Lizenzmannschaft freizustellen. Ebenso werden Zecke Neuendorf und Admir Hamzagic von ihren Aufgaben entbunden", hieß es in der Mitteilung.

Anzeige

„Wir möchten uns bei Pál Dárdai ausdrücklich für seine Arbeit bedanken. Er hat die Mannschaft in der vergangenen Saison in einer schwierigen Situation übernommen und unter herausfordernden Umständen in der Klasse gehalten. Mit Tayfun Korkut möchten wir der Mannschaft nun neue Impulse und neuen Input geben, Tayfun hat in der Vergangenheit schon unter Beweis gestellt, dass er ein Team nicht nur stabilisieren, sondern auch mit seiner akribischen und leidenschaftlichen Arbeit und seiner Idee vom Fußball weiterentwickeln kann", sagte Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic.

Von Helmut Schön bis Tayfun Korkut: Alle Hertha-Trainer seit 1950.

<b>Von Helmut Schön bis Jürgen Röber:</b> Die Vorgänger von Hertha-Trainer Tayfun Korkut. Zur Galerie
Von Helmut Schön bis Jürgen Röber: Die Vorgänger von Hertha-Trainer Tayfun Korkut. © dpa

Korkut, dem ehemaligen Trainer von Hannover 96, dem 1. FC Kaiserslautern, Bayer Leverkusen und des VfB Stuttgart, wird Ilja Aračić als Co-Trainer zur Seite stehen. Beide werden mit einem Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison ausgestattet. „Ich danke Fredi Bobic und allen anderen Verantwortlichen von Hertha BSC für das Vertrauen. Ich stecke voller Energie und freue mich sehr auf diese spannende Aufgabe“, sagte Korkut in der Mitteilung.

Dardai gilt bei Hertha BSC als Vereinslegende. Zwischen Januar 1997 und 2011 absolvierte der 45-Jährige 286 Bundesligaspiele und ist damit Rekordhalter des Vereins. Im Februar 2015 wurde er erstmals Trainer bei den Berlinern und war bis Ende der Saison 2018/19 Coach. Im Januar 2021 übernahm er ein zweites Mal Trainer und führte Hertha zum Klassenerhalt. Nach 13 Spielen in der aktuellen Saison liegen sie auf einem enttäuschenden 14. Platz.