23. November 2021 / 21:56 Uhr

Palmberg Schwerin stürmt ins Europapokal-Achtelfinale

Palmberg Schwerin stürmt ins Europapokal-Achtelfinale

Horst Schreiber
Ostsee-Zeitung
Riesenjubel bei Felix Koslowski. Der Trainer reist mit dem SSC Palmberg weiter durch Europa
Riesenjubel bei Felix Koslowski: Der Trainer reist mit dem SSC Palmberg weiter durch Europa. © imago images
Anzeige

Die Schweriner Volleyballerinnen gewinnen das Rückspiel im CEV-Cup bei VB Nantes. Das Ticket für die nächste Runde hatten die Mecklenburgerinnen bereits nach den ersten beiden Sätzen im Schnelldurchgang gelöst.

Der SSC Palmberg ist ins Achtelfinale des CEV-Cup gerast. Im Rückspiel bei VB Nantes gewannen die Schweriner Volleyballerinnen die ersten beiden Sätze. Somit war ihnen die nächste Runde schon nach 56 Minuten nicht mehr zu nehmen. Der Rest des 3:2 (25:14, 25:22, 23:25, 24:26, 15:13)-Sieges war nicht mehr entscheidend.

Die Mecklenburgerinnen, die am Montag in Frankreich landeten, starteten wie schon beim 3:1-Sieg im Hinspiel vor einer Woche fulminant. Den Vorsprung der 5:1-Führung zu Beginn hielten sie recht konstant. Zum Ende des ersten Satzes machte es Schwerin deutlich (17:12, 25:14).

Auch im zweiten und letztlich entscheidenden Satz erspielte sich der SSC schnell einen Vorsprung (6:2) und hatte stets die passende Antwort, wenn dieser schmolz (13:13, 17:13, 20:19, 22:19). Der zweite Satzball brachte die Gewissheit, dass die Schweriner Europareise weitergeht.

Anzeige

Danach Spannungsabfall beim SSC: Vor fast ausverkauftem Haus (2300 Plätze) verloren die Deutschen die Sätze drei und vier trotz zwischenzeitlicher Aufholjagd jeweils knapp. Im Tie-Break verspielten sie zunächst einen 10:6-Vorsprung und zitterten sich letztlich zum Sieg.

Gegner im Achtelfinale ist Piräus oder Porto, das Mittwochabend mit einem 3:0-Hinspielsieg ins Rückspiel geht.