15. März 2019 / 16:45 Uhr

Pancic-Team will die Revanche gegen die HSG Nienburg

Pancic-Team will die Revanche gegen die HSG Nienburg

Daniel Kultau
DSC_1200
Augen zu und durch: Tatjana Diers von der HSG Schaumburg-Nord will gegen die Nienburgerinnen die Siegesseriere ausbauen.
Anzeige

Für die Handballerinnen der HSG Schaumburg-Nord geht es am morgigen Samstag gegen die HSG Nienburg. Los geht das Spiel um 16 Uhr.

Anzeige

Zwei Niederlagen musste das Team von Coach Nenad Pancic in dieser Saison einstecken. Eine gegen den MTV Großenheidorn, die andere gegen den heutigen Gegner von der HSG Nienburg. „Wir sind heiß darauf, die Hinspielniederlage wettzumachen“, so Pancic.

Der Gast nahm sich zuletzt eine kleine Kreativpause, gewann nur drei der vergangenen sechs Spiele, dürfe aber nicht unterschätzt werden. „Es ist eine starke, junge und ambitionierte Mannschaft“, findet der Trainer, der keine verletzten oder anderweitig fehlende Spielerinnen zu beklagen hat. Damit sein Team weiter von der Tabellenspitze grüßen kann, müsse in der Sporthalle in Waltringhausen vor allem das Umschaltspiel gut funktionieren.

TuS Empelde – MTV Auhagen (Sa., 17.30 Uhr):

Der Damenlandesligist MTV Auhagen tritt morgen beim Tabellendrittletzten des TuS Empelde an. Im Hinspiel konnte sich die Mannschaft um Torjägerin Savica Mrkikj in letzter Minute über einen 25:24-Heimerfolg freuen. Mit einem Auswärtssieg könnte sich der MTV im Mittelfeld festsetzen und sicheren Abstand zur Abstiegszone herstellen. „Wenn wir in Empelde gewinnen wollen, brauchen wir eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem Neustadt-Spiel aus der vergangenen Woche“, weiß Trainer Holger Kruppa zu berichten.

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt