10. September 2020 / 07:40 Uhr

Ex-HSV-Verteidiger Papadopoulos bietet sich Schalke 04 an: "Wäre ein Traum"

Ex-HSV-Verteidiger Papadopoulos bietet sich Schalke 04 an: "Wäre ein Traum"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kyriakos Papadopoulos bietet sich Schalke 04 an.
Kyriakos Papadopoulos bietet sich Schalke 04 an. © imago images/Philipp Szyza
Anzeige

Beim Hamburger SV erlebte Kyriakos Papadopoulos als ausgemusterter Verteidiger ein trauriges Vertrags-Ende. Nun sehnt der 28 Jahre alte Grieche eine neue Herausforderung herbei. Seinem Ex-Klub FC Schalke 04 würde er in der Krise gerne helfen.

136 Bundesliga-Spiele absolvierte er für Schalke 04, Bayer Leverkusen, RB Leipzig und dem Hamburger SV - ehe er mit dem HSV in die 2. Liga abstieg und letztlich ausgemustert wurde. Jetzt erhofft sich Kyriakos Papadopoulos die Chance auf einen Karriere-Neustart in der höchsten deutschen Spielklasse, wie der 28 Jahre alte Verteidiger in einem Gespräch mit Sport1 sagte. Am liebsten bei Ex-Klub S04. "Ich hatte meine besten Jahre auf Schalke. Ich war dort so glücklich wie nie. Schalke ist ein riesiger Klub und wer will nicht dorthin?", fragt der Grieche.

Anzeige

Papadopoulos spielte von 2010 bis 2014 beim Ruhrpott-Klub, gewann 2011 unter Trainer Ralf Rangnick den DFB-Pokal. "Ich denke gerne an meine Jahre im Schalke-Trikot zurück, ich habe mich da sehr wohl gefühlt, wir hatten eine gute Zeit zusammen. Es war die beste Phase meiner Karriere gleich zu Beginn in Deutschland", schwärmt "Papa". Er habe Schalke "geliebt". Nun wolle er den finanziell schwer angeschlagenen Schalkern in der Krise helfen - für ein moderates Gehalt, wie er meint: "Ich will keine zwei Millionen, würde natürlich auch für weniger Geld nach Schalke kommen."

Mehr vom SPORTBUZZER

In der Krise auf Gehalt verzichten wie Schalke-Neuzugang Vedad Ibisevic wolle Papadopoulos aber nicht. "Ich bin nicht 36 wie Ibisevic und kann mit 28 noch einige Jahre auf hohem Niveau spielen", sagte der beim HSV gescheiterte Ex-Nationalspieler. "Ich würde Schalke gerne helfen - sehr gerne sogar - und bin davon überzeugt, dass ich das auch noch kann."

Nach seinem Vertrags-Aus beim HSV ist Papadopoulos aktuell vereinslos. Er hält sich aktuell beim griechischen Viertligisten PAO Koufalia fit. Nach insgesamt drei Zweitliga-Spielen wurde der Innenverteidiger 2019 in die zweite Mannschaft der Hamburger versetzt. Jetzt das Comeback bei Schalke 04? Papadopoulos hofft sehnsüchtig auf einen Anruf von S04-Sportdirektor Jochen Schneider: "Ich wäre glücklich, wenn Herr Schneider mich anrufen würde", sagte Papadopoulos.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.