25. Dezember 2019 / 21:19 Uhr

Paris-Profi Julian Draxler wohl Transferziel von Hertha BSC in der Winterpause

Paris-Profi Julian Draxler wohl Transferziel von Hertha BSC in der Winterpause

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Julian Draxler steht offenbar bei Hertha BSC auf dem Zettel.
Julian Draxler steht offenbar bei Hertha BSC auf dem Zettel. © Getty Images/Montage
Anzeige

Erst Mario Götze, dann Granit Xhaka und nun Julian Draxler: Unter Jürgen Klinsmann wird Hertha BSC auf dem Winter-Transfermarkt mit dem nächsten großen Namen in Verbindung gebracht.

Hertha BSC und Trainer Jürgen Klinsmann suchen im Winter auf dem Transfermarkt einen "Schub" für die Rückrunde - und sollen dabei auch am Ex-Bundesligaprofi Julian Draxler interessiert sein. Der offensive Mittelfeldspieler von Paris Saint-Germain besitzt in der französischen Hauptstadt noch einen Vertrag bis 2021, eine mögliche Ablösesumme soll bei 20 Millionen Euro liegen. Nach einer Verletzung kam Draxler in dieser Saison erst zu sechs Einsätzen in der Liga.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

"Wir werden keine Namen kommentieren", sagte Geschäftsführer Michael Preetz vor dem letzten Hinrundenspiel gegen Borussia Mönchengladbach. "Was wir sagen können, ist, dass wir uns natürlich umschauen." Für Paris kommt ein Leihgeschäft offenbar nicht in Frage, allenfalls ein Verkauf Draxlers sei eine Option - das zeigte zuletzt die Absage an Olympique Lyon. Die französische Zeitung Le Parisien schreibt, dass der Nationalspieler der Wunschsspieler der Berliner im Winter sei.

In Bildern: 72 ehemalige Spieler der Hertha BSC-Akademie – und was aus ihnen wurde.

Jerome Boateng (v.l.), Alexander Madlung und Sejad Salihovic sind nur drei prominente Beispiele für ehemalige Akademie-Spieler von Hertha BSC. Klickt euch durch unsere Galerie und erfahrt, welche Spieler den Sprung von den Hertha-Bubis in den Profifußball geschafft haben! Zur Galerie
Jerome Boateng (v.l.), Alexander Madlung und Sejad Salihovic sind nur drei prominente Beispiele für ehemalige Akademie-Spieler von Hertha BSC. Klickt euch durch unsere Galerie und erfahrt, welche Spieler den Sprung von den Hertha-Bubis in den Profifußball geschafft haben! ©

Zuletzt wurden auch Mario Götze und Granit Xhaka mit der Hertha in Verbindung gebracht. Xhaka war vor 2016 von Gladbach zu Arsenal gewechselt. Beim englischen Traditionsklub stieg er zum Kapitän auf, wurde aber Anfang November wegen eines Disputs mit den eigenen Fans abgesetzt. Sein Berater wollte ein Interesse von Hertha auf Anfrage nicht kommentieren. Götze hat seinen im kommenden Sommer auslaufenden Vertrag beim BVB noch nicht verlängert, der Hauptstadtverein ist offenbar nicht ganz abgeneigt.

Jürgen Klinsmann als Hertha-Trainer vorgestellt: "Beziehung kam nicht über Nacht"

Das Transferfenster öffnet am 1. Januar. Dank des Einstiegs von Investor Lars Windhorst stehen dem Hauptstadtclub "mehr Möglichkeiten zur Verfügung, als ich das in den vergangenen Jahre hatte", sagte Preetz. "Wir schauen uns um, wir diskutieren miteinander, was uns im ersten Schritt für die Rückrunde nochmal einen Schub geben kann, aber natürlich auch darüber hinaus."