07. Mai 2019 / 13:52 Uhr

Bericht: Paris Saint-Germain an Frankfurt-Talent Evan N'Dicka interessiert

Bericht: Paris Saint-Germain an Frankfurt-Talent Evan N'Dicka interessiert

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Frankfurts Evan N'Dicka soll bei Paris Saint-Germain auf dem Zettel stehen.
Frankfurts Evan N'Dicka soll bei Paris Saint-Germain auf dem Zettel stehen. © dpa/Montage
Anzeige

Der französische Top-Klub Paris Saint-Germain beschäftigt sich wohl mit einer Verpflichtung von Evan N'Dicka. Der Verteidiger von Bundesligist Eintracht Frankfurt soll 25 Millionen Euro kosten.

Anzeige
Anzeige

Verliert Eintracht Frankfurt eines seiner größten Talente? Nur knapp ein Jahr nach seinem Wechsel von AJ Auxerre zur SGE soll Evan N'Dicka im Fokus von Paris Saint-Germain stehen. Der französische U20-Nationalspieler könnte ab der kommenden Saison die Defensive von Thomas Tuchel verstärken.

Mehr zur Bundesliga

Laut France Football plant Paris Saint-Germain einen großen Umbruch, von dem auch Nationalspieler Julian Draxler betroffen sei. Insgesamt 90 Millionen Euro müsse der französische Top-Klubs aus den Transfereinnahmen bis zum 30. Juni generieren. Ansonsten drohen dem Verein wohl Probleme mit dem Financial Fairplay.

Das sind die Vertragslaufzeiten der Eintracht-Profis

Filip Kostic, Kevin Trapp & Co. - Wie lange die wichtigsten Eintracht-Profis noch in Frankfurt unter Vertrag stehen, haben wir für euch in der Galerie zusammengestellt. Zur Galerie
Filip Kostic, Kevin Trapp & Co. - Wie lange die wichtigsten Eintracht-Profis noch in Frankfurt unter Vertrag stehen, haben wir für euch in der Galerie zusammengestellt. ©

Franzose könnte PSG-Abwehr verstärken

Junge Spieler sollen in Zukunft eine noch größere Rolle bei PSG einnehmen. Und dazu zählt dem Bericht zufolge auch Frankfurt-Talent N'Dicka. Paris-Sportdirektor Antero Henrique soll ein großer Fan des 19-Jährigen sein. Die Ablösesumme wird auf 25 Millionen Euro geschätzt. In Frankfurt kommt der Verteidiger bereits auf 36 Einsätze in der aktuellen Saison. Sein Vertrag läuft noch bis 2023.