24. Dezember 2020 / 09:00 Uhr

"Großartiger Sieg zum Jahresende" – PSG schlägt Straßburg und hält Anschluss an Tabellenspitze

"Großartiger Sieg zum Jahresende" – PSG schlägt Straßburg und hält Anschluss an Tabellenspitze

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Stars von Paris St-Germain und ihr Trainer Thomas Tuchel (Kreis) hatten zum Jahresabschluss in der Ligue 1 allen Grund zur Freude.
Die Stars von Paris St-Germain und ihr Trainer Thomas Tuchel (Kreis) hatten zum Jahresabschluss in der Ligue 1 allen Grund zur Freude. © imago images/PanoramiC/Sportimage/Montage
Anzeige

Eine leichte Saison hat Abo-Meister Paris Saint-Germain in Frankreich bei Weitem nicht. Viele Verletzungen, ein voller Terminkalender, aber im Kampf um den Titel in der Ligue 1 bleibt die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel hartnäckig. Mit einem deutlichen Sieg gegen Racing Straßburg beendet PSG das Jahr 2020.

Anzeige

Fußball-Trainer Thomas Tuchel hat mit Paris Saint-Germain das Jahr 2020 erfolgreich abgeschlossen. Der mit vielen Verletzungsproblemen kämpfende Champions-League-Finalist kam am Mittwoch gegen Racing Straßburg zu einem 4:0 (1:0) und bleibt damit in Schlagdistanz zur Tabellenspitze. Timothée Pembele (18. Minute), Kylian Mbappé (80.), Idrissa Gueye (88.) und Moise Kean (90.) schossen den PSG-Sieg heraus. Nationalspieler Thilo Kehrer stand in der Startformation, sein deutscher Kollege Julian Draxler wurde in der 83. Minute eingewechselt.

Anzeige

PSG, das ohne den brasilianischen Superstar Neymar auskommen musste, liegt nach dem Sieg mit 35 Punkten in der Tabelle der Ligue 1 einen Zähler hinter dem Top-Duo Olympique Lyon und OSC Lille. Lyon siegte gegen den FC Nantes klar mit 3:0 (3:0), Lille kam zu einem 3:2 (1:0) bei HSC Montpellier.

Mehr vom SPORTBUZZER

Paris-Trainer Thomas Tuchel geizte nicht mit Lob für seine Mannschaft. "Wir haben viele Chancen kreiert und hatten viele Verletzungen zu beklagen. Von daher habe ich eine tolle Leistung gesehen und jeder war fokussiert und diszipliniert", sagte er unmittelbar nach Spielende. "Es war ein großartiger Sieg, um das Jahr zu beenden", setzte der 47-Jährige noch nach. Gegen einen tief stehenden Gegner habe er eine Einheit in Angriff und Abwehr gesehen, analysierte der Coach außerdem.