14. April 2019 / 19:48 Uhr

Patrick Holz schnürt den Hattrick für den TuS Jahn Lindhorst

Patrick Holz schnürt den Hattrick für den TuS Jahn Lindhorst

Claus-Dieter Luchs
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
Patrick Holz schnürt den Hattrick
Dreifachtorschütze Marvin Jahn (rechts) und der MTV Rehren A/R II holen einen bei der SG Rodenberg einen ahrt umkämpften Sieg. © uk
Anzeige

In der 1. Kreisklasse haben die Fußballer des ETSV Haste und die des SC Stadthagen den Kontakt an die Aufstiegsränge gehalten.

Anzeige
Anzeige

Abreißen lassen mussten dagegen die Obernkirchener Reserve.

TSV Hagenburg II – SG Bad Nenndorf-Riehe 2:3.

Individuelle Fehler in der Schlussphase brachten die Hagenburger Reserve um einen verdienten Erfolg. Der Gastgeber bestimmte vom Anpfiff an die Begegnung und führte zur Pause durch Gian-Luca Blume verdient mit 1:0 (25.). Nach einem Pass von Sven Eckhard baute Michael Huntemann die Führung auf 2:0 aus (59.). Tamas Lakner verkürzte nach einem krassen Abwehrfehler auf 1:2 (78.). Nach einem hohen Ball in den Hagenburger Strafraum schaltete Julian Burmester am schnellsten und drückte das Leder per Kopf zum 2:2 über die Linie (85.). In der vierten Minute der Nachspielzeit erkämpfte sich Tim Lennart Maier nach einem Fehler im Hagenburger Mittelfeld das Leder. Er überlief die TSV Abwehr und schoss aus zentraler Position zum 3:2-Endstand in die Maschen.

SV Obernkirchen II – SC Stadthagen 1:2.

Mit einem tückischen Aufsetzer aus gut 30 Metern, der unter Torwart Enes Güler hinweg ins Tor rutschte, brachte Hasan Tekin den Gast in einem nur durchschnittlichen Spiel zur Pause mit 1:0 in Führung (38.). Per Freistoß aus zentraler Position baute Emre Tas (55.) die Stadthäger Führung auf 2:0 aus. In der 58. Minute sprang der Ball Selim Kilinc im Strafraum an die Hand. Muhammed Yel verkürzte zum 1:2-Endstand. Nach einer turbulenten und hektischen Schlussphase sahen der Obernkirchener Ibrahima Kalil Toure und der Stadthäger Hasan Tekin nach dem Schlusspfiff noch die Rote Karte.

TuS SW Enzen II – SC Rinteln II 4:0.

Trotz klarer Überlegenheit und einer Vielzahl guter Tormöglichkeiten führte die Enzer Reserve durch Fabian Schwalm (44.) zur Pause nur mit 1:0. Der Gast spielte nach dem Seitenwechselzunächst druckvoller auf und hatte den Ausgleichstreffer mehrfach auf dem Fuß. Nach dem 2:0 durch eine von Oliver Hansel direkt verwandelte Ecke (52.) und dem 3:0 nur vier Minuten später durch Georg Schmal, gab der SC seinen Widerstand auf und musste durch Lukas Zechel (67.) noch dem Treffer zum 4:0-Endstand hinnehmen.

FC Hevesen II – TuS Lindhorst 0:3.

Nach ausgeglichener und torloser erster Halbzeit erzielte Patrick Holz per Hattrick (66., 85. und 92.) für den im zweiten Spielabschnitt tonangebenden Gast die Tore zum letztlich verdienten 3:0-Erfolg.

ETSV Haste – TSV Ahnsen 2:0.

Nach ausgeglichener und torloser erster Halbzeit erzielte Patrick Holz per Hattrick (66., 85. und 92.) für den im zweiten Spielabschnitt tonangebenden Gast die Tore zum letztlich verdienten 3:0-Erfolg. In der dritten Minute köpfte Torwart Lukas Schumacher eine lange Flanke vor dem Ahnser Strafraum zunächst aus der Gefahrenzone. Den Nachschuss aus dem Mittelfeld wehrte er im Zurücklaufen im Strafraum ab. Der Ball fiel Jonas Busch vor die Füße, der das Leder freistehend zum 1:0 in die Maschen schoss.In einer zerfahrenen Begegnung, in welcher der Gast immer wieder mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen versuchte, hatte der ETSV bei zwei Postenschüssen sowie der TSV bei einem Pfostenschuss Pech. Im Anschluss an eine Ecke erzielte Marc Schoenfelder per Kopf den Treffer zum 2:0-Endstand (65.).

SG Rodenberg – MTV Rehren A/R II 3:5.

Äußerst stark und druckvoll begann der MTV die Begegnung beim Schlusslicht und ging durch Marvin Jahn mit 2:0 in Führung. In der 40. Minute nahm Marius Watzlawek einen Torwartabpraller auf und verkürzte aus kurzer Entfernung zum 1:2-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel kämpfte sich die SG in das Spiel. Per Foulelfmeter erzielte Stefan Fiegel den 2:2-Ausgleich (48.). Klaas Wehrhahn (52.) erzielte den Rodenberger Treffer zum 3:2. Ein Doppelschlag drehte die Begegnung dann zugunsten des MTV. Nach dem 3:3-Ausgleich erneut durch Marvin Jahn (58.) erzielte Pascal Kaiser nur drei Minuten später das 4:3. Eine Minute vor dem Abpfiff sorgte Jannik Mahn mit dem 5:3 für die Entscheidung.

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt